„Inspirritation" von Twan Schutten - Noch bis 8. Oktober in Wesel

Anzeige
Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt - beim Workshop mit Twan Schutten. Herausgekommen sind tolle Kunstwerke, die stolz den Eltern gezeigt wurden. Foto: privat (Foto: privat)
Wesel. Ein voller Erfolg war der Workshop mit Twan Schutten in der Galerie im Centrum. 14 Jugendliche im Alter zwischen zehn und vierzehn Jahren hatten sich zu dieser Veranstaltung, die im Rahmen des „Kulturrucksacks NRW“ durchgeführt wurde, angemeldet.
Anfangs führte Schutten die Jugendlichen und einige Eltern durch seine Ausstellung unter dem Titel „Inspirritation", einem Experiment zwischen Auge und Hirn. Erst bei genauerem Betrachten erkennt der Betrachter verschiedene Dinge, die sich im Bild verbergen. Den Jugendlichen hat es sichtlich Spaß gemacht, diese versteckten Dinge heraus zu finden und zu entdecken.

Anschließend gingen die jungen Künstler selbst ans Werk. Jeder sollte mit einem Bleistift das zu Papier bringen, was ihm gerade einfiel. Da waren beispielsweise der Leuchtturm der Insel Borkum, ein Baum, der Vorname oder ein Heißluftballon dabei. Anschließend wurden diese Dinge ausgemalt, um sie dann mit einem Farbspachtel wieder zu verwischen. Es wurde getupft, gespachtelt oder Farbstriche gezogen. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Twan Schutten gab den Jugendlichen Tipps und Anregungen.
Herausgekommen sind tolle Kunstwerke, die stolz den Eltern gezeigt wurden.

Die Ausstellung „Inspirritation" ist bis 8. Oktober zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag 10.30 bis 18.30 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.