Jazzige "Plauderien mit Bach": Musiker-Duo zeigt im Dom, was in der Musik so alles geht

Anzeige
Daniel Schmahl (links) und Martin Rathmann. (Foto: privat)

Am Sonntag, 19. April, um 18 Uhr findet das nächste Weseler Domkonzert im Willibrordi-Dom statt. Zu Gast sind das Berlin Duo Daniel Schmahl (Trompete) und Martin Rathmann (Orgel). Unter dem Titel „Plaudereien mit Bach“ stehen Werke von Johann Sebastian Bach sowie jazzige Improvisationen über Themen von Johann Sebastian Bach auf dem Programm.

Die Musik des Orgelvirtuosen, Kapellmeisters und Kantors Johann Sebastian Bach gilt als Inbegriff großer, handwerklich perfekter, nicht mehr zu verbessernder Musik. Trotzdem, oder gerade deshalb, war sie schon für ihren Schöpfer Gegenstand permanenter Umarbeitung und Neufassung, und sie ist es seitdem für Generationen von Komponisten und Interpreten geblieben. Insbesondere ihr rhythmischer Drive hat viele Jazzmusiker zu eigenen Versionen inspiriert.

Daniel Schmahl ruht sich gleichwohl auf dieser Tradition nicht aus. Als Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz, als begnadeter Sänger auf Trompete und Flügelhorn, gelingt Daniel Schmahl zusammen mit Martin Rathmann eine traumwandlerisch stilsichere Fortspinnung Bachscher Melodik und Formkunst in die Welt des Jazz hinein.

Der Eintritt zum Konzert beträgt 8 Euro (ermäßigt 5 Euro). Karten sind vorab zum Preis von 7/4 Euro bei der Stadtinformation am großen Markt erhältlich (Infos unter Telefon 0281 / 16 47 8 55 oder http://www.weseler-dommusik.de).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.