Katastrophen, Musical und Familienstücke: das März-Programm im Weseler Bühnenhaus

Anzeige
  Freuen Sie sich mit uns am 02.03.2017 um 20 Uhr auf ein katastrophales Familientreffen mit Ulli Maier (Ritter), Imogen Kogge (Dene) und Markus Boysen (Voss)! Thomas Bernhard hat mit „Ritter, Dene, Voss“ ein Kammerspiel verbotener Wünsche und scharfzüngigen Humors geschaffen. Virtuos hat er das Geschehen in einem Crescendo und Decrescendo der Emotionen arrangiert. Verzweiflung geht in Verführung über, vermeintliche Ordnung in Wahnsinn. Eine Einführung in das Stück beginnt um 19.15 Uhr und die Karten hierfür kosten 12 bis 18 Euro.

Musikalisch geht es am 03.03.2017 um 20 Uhr mit einem Kammerkonzert des Cicerone Ensembles weiter. Gespielt werden Werke von Mascitti, Blavet, Barrière, Philidor und Dornel. Dem Cicerone Ensemble reicht es nicht, Musik lediglich zu spielen. Historische Musik zu hören ist nur ein Teil der Erfahrung, welche Adrian Cygan, Andreas Gilger und Thomas Wormitt vermitteln möchten. Ihr Ziel ist es, Musik darzustellen. Die Karten für dieses Hörerlebnis kosten 12 bis 18 Euro.

Ein besonderes Highlight im März ist das Familien-Musical nach der berühmten Oper von W. A. Mozart „Die Zauberflöte“. Nach diesem spannenden Abenteuermärchen tanzen die Kinder und Eltern vor Begeisterung mit den Sängern der Kleinen Oper Bad Homburg auf der Bühne. Wenn auch Sie neugierig geworden sind, dann seien Sie am 05.03.2017 um 15 Uhr für 5 Euro dabei.

Zum diesjährigen internationalen Frauentag am 09.03.2017 um 20 Uhr kommt Anny Hartmann mit ihrem neuen Programm „Ist das Politik, oder kann das weg?“ ins Weseler Bühnenhaus. Anny Hartmann hat verstanden, dass man, um Unterhaltung zu machen, nicht nur Humor braucht, sondern vor allem eine Haltung. Außerdem besitzt sie als Diplomvolkswirtin auch noch Hirn. Sie vereint in Ihrer Person also die drei großen H des Kabaretts: Haltung, Humor, Hirn. Das sollten Sie sich angucken.
Also: nichts wie hin....
Die Karten hierfür gibt es zum Preis von 17 Euro.

Weiter geht es im Studiotheater auf der Hinterbühne mit „Othello“. Wie tragisch das Original auch sein mag, wenn der Komödiant und Shakespeare Interpret Bernd Lafrenz auftritt, kann sich das Publikum sicher sein, dass die Komik am 17.02.2017 um 20 Uhr nicht zu kurz kommt. Die Karten erhalten Sie zum Preis von 17 Euro.

Vom 21. bis zum 23.03.2017 spielt das Rheinische Landestheater Neuss ein Familienstück von Michael Ende. „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ zählt zu den Klassikern der Kinderliteratur und begeistert seit seinem Erscheinen 1989 Groß und Klein, wurde als Hörspiel und sogar als Zeichentrickserie produziert. Die Vorstellungen finden an allen drei Vormittagen um 10 Uhr statt und am 22.03.2017 zusätzlich um 16 Uhr. Das Stück ist für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren geeignet und die Karten für diese Kinderveranstaltung gibt es zum Preis von 5,00 bis 6,50 Euro.

Wie in jedem Jahr ist auch dieses Jahr wieder das Blasorchester Bislich zu Gast. Unter der Leitung von Jürgen Ueffing werden die Freunde der Blasmusik sicher am 26.03.2017 um 17 Uhr wieder auf ihre Kosten kommen. Die Karten erhalten Sie im Vorverkauf für 12 Euro, ermäßigt 6 Euro (bis 18 Jahre).

Anhand von zahlreichen Fabeln, erzählt und spielt das Ensemble Adesa in dem Mitmachtheater „Jabahee“ am 28.03.2017 um 10 und um 15 Uhr mit sehr viel Humor und Ein­fühl­ungsver­mögen Märchen und Geschichten für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Mit Musik, Tanz, bunten Kostümen und Masken, Akrobatik, und Jonglage werden diese Märchen lebendig in Szene gesetzt. Instrumente wie Wasserkalebassen, Korlegonor, Ballaphon, Kora, Gitarre, Bass afrikanische Trommeln und Perkussion symbolisieren musikalisch verschiedene Tierstimmen der Fabelgeschichten und versetzen die Kinder in die mystische, spannende und weise Welt der Griots Westafrikas. Karten gibt es zum Preis von 5,00 bis 6,50 Euro



Karten und Informationen zu allen Veranstaltungen erhalten sie an der Theaterkasse im Centrum oder unter der Telefonnummer: 0281-203 2344.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.