Kleinod verschwindet

Anzeige
Wesel: Kaffee Hülshorst |

Es ist wahr, das alte Kaffee Hülshorst an der Schillstraße Ecke Wedellstraße ist in die Jahre gekommen. Es ist zwar immer mal wieder etwas am Gebäude gemacht worden, aber es hat unübersehbar schon bessere Jahre gesehen.
Nun dauert es nicht mehr lange und es wird Geschichte sein. Das markante Eckgebäude wird abgerissen und weicht einem modernen Mehrfamilienhaus.

Davon kündet weithin sichtbar ein frisch aufgestelltes Bauschild. Bauherr ist Hermann Heisterkamp. Beauftragter Architekt ist Armin Stockhausen aus Wesel.
Anstelle des Altbaus entsteht ein Mehrfamilienhaus mit 21 Wohnungen mit jeweils zwischen 50 und 60 qm Wohnfläche. Balkone sorgen dafür, dass nicht der Eindruck eines großen Schuhkartons entsteht. Der 50er Jahre Charme ist damit aber natürlich unwiderruflich futsch.

Jedenfalls Zeit für alte Weselaner, Abschied von einer Institution zu nehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.