Schüler der FSG-Unterstufen zu Gast in der Schule am Ring

Anzeige
Wesel: Auestadion | Schüler der FSG-Unterstufen zu Gast in der Schule am Ring, Förderschule für geistige Entwicklung

Die Schülerinnen und Schüler aller sechs FSG-Unterstufen (Zweijährige Höhere Berufsfachschule - Sozial- und Gesundheitswesen) waren vom 06.06.-10.06.2016 je einen Tag zu Gast in der Schule am Ring, Förderschule für geistige Entwicklung, in Wesel. Sie haben dort im Rahmen des Fachpraxisunterrichts Einblick in die Arbeit mit geistig behinderten Kindern und Jugendlichen gewonnen und die Lehrerinnen und Lehrer der Schule am Ring bei der Durchführung einer Projektwoche zum Thema „Bewegung“ unterstützt.

Nach einem ersten herzlichen Hallo und einer Einführung in die Arbeit an einer Förderschule haben die Schülerinnen und Schüler alleine oder zu zwei die Gruppen mit 11-13 geistig behinderten Kindern und Jugendlichen bei ihren Aufgaben begleitet, haben gemeinsam den Schatz bei der Schnitzeljagd gesucht, Hilfe bei den ersten Schritten auf Inline-Skates geleistet, spontan ausgedachte Tanzchoreographien einstudiert oder sich beim Kubb-Spielen geschlagen geben müssen. Auch Minigolf und Handtuch-Schlagball oder die Fahrradtour um den Auesee waren gute Gelegenheiten, die Besonderheiten der geistig behinderten Kinder und Jugendlichen kennenzulernen und die konkrete pädagogische Arbeit der Sonderpädagogen zu beobachten. Das große Sportfest mit Bewegungswerkstatt und Hüpfburg sowie der freitägliche Sportlerball waren die Höhepunkte der Woche.

Die meisten Schülerinnen und Schüler hatten zuvor keine Begegnung mit Menschen mit Behinderung und haben sich auch nur wenig für Berufe wie Heilerziehungspflege interessiert. Nach den kurzweiligen und spannenden Begegnungen in dieser Woche werden jedoch einige von ihnen Praktikums- und vielleicht auch Ausbildungsplätze in diesem neu entdeckten Arbeitsfeld suchen. Ein Schüler war spontan so begeistert, dass er ab dem Sommer als Übungsleiter im Beindertensport arbeiten wird.

Diese Rückmeldungen freuten die begleitenden Kolleginnen Frau Geisler, Frau Leenen und Frau Steinkeller, die diese Tage der Begegnung mit der Schule am Ring nun schon im 7. Jahr erfolgreich durchgeführt haben. Die Einladung der Schule am Ring zum Schwerbehindertensportfest im Frühling 2017 mit „helfenden Händen“ wieder zu kommen, wurde gerne angenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.