Schüler der Intenationalen Förderklassen des Berufskollegs Wesels wurden in Düsseldorf zu Kunstexperten

Anzeige
Stolz präsentieren sich die Schüler mit ihren Lehrerinnen, dem Landrat Dr. Müller und dem Schulleiter Drummer-Lempert
Wesel: Kreishaus |

Am Donnerstag eröffnete der Landrat Dr. Müller die Ausstellung „Internationale Klassen ins Museum – Ein Projekt der Kunstsammlung NRW mit dem BK Wesel“ im Foyer des Kreishauses.

Auf zahlreichen Bildern ist die Entwicklung der Schüler vom ersten Museumsbesuch im K 20 der Kunstsammlung NRW bis hin zu den Kunstexperten nachvollzogen, die ihren Mitschülern die Konzeption des Museums und einzelne Gemälde erklären können.
Auch Christian Drummer-Lempert als Schulleiter und Frau Hagenberg von der Kunstsammlung NRW würdigten das Engagement und Interesse der Schüler, von dem man sich auch in einem eindrucksvollen Film von Winfried Rüth überzeugen konnte. Von weiterem außerschulischem Lernen zeugen die Lernplakate zu den Betriebspraktika, die die Schüler aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, dem Irak, Ghana und Albanien mit großem Eifer seit Beginn des Schuljahres einmal wöchentlich absolvieren. Thematisch ergänzt wird die Ausstellung durch Modelle von Recyclinghäusern des irakischen Modellbauers Juma Mustafa. Die Ausstellung „Internationale Klassen ins Museum“ ist noch bis zum 7. April im Kreishaus zu besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.