Wilde Kerle, Alsmann und noch mehr Skurriles: das April Programm im Bühnenhaus Wesel

Anzeige

Wild wird es am 7. April um 17 Uhr mit einem Theaterstück für die ganze Familie. „Die Wilden Kerle“ fordern die Bande vom dicken Michi zum alles entscheidenden Match um ihren Bolzplatz heraus - vorher jedoch müssen sie erst einmal einen Trainer finden. Die Karten für den Angriff der Unbesiegbaren kosten 5 Euro.

Am 9. April um 20 Uhr zeigt das Weseler Theater ein temporeiches, kluges und extrem unterhaltsames Stück, welches auch für Klassikermuffel ein wahres Freuden - und Lachfest verspricht: Goethes sämtliche Werke … leicht gekürzt. An nur einem einzigen Abend bringt keiner „Mehr Licht“ in das umfangreiche Werk des großen deutschen Universalgenies Johann Wolfgang von Goethe als Kristian Bader, Michael Ehnert und Jan Christof Scheibe (Karten: 11 bis 17 Euro).

Weiter geht es mit einem Stück frei nach Federico Garcia Lorca im Studiotheater auf der Hinterbühne. Das N.N. Theater freut sich darauf, seinem Publikum einen Meister des spanischen Theaters und dieses surreal, poetisch und tragisch-komische Stück „In seinem Garten liebt Don Perlimplin Belisa“ oder „Liebe“ am 12. April um 20 Uhr vorstellen zu dürfen (17 Euro).

Lustig geht es am 16. April um 20 Uhr und am 17.04.2016 um 18 Uhr mit der turbulent-romantischen Komödie „Rubbeldiekatz“ nach dem Film von Detlev Buck weiter. Der Schauspieler Alex sieht endlich seine Chance kommen, denn für eine Hollywoodproduktion wird noch ein Darsteller gesucht. Dumm nur, dass es sich dabei um eine Frauenrolle handelt (11 bis 17 Euro).

Der König des deutschen Jazz-Schlagers, Götz Alsmann, ist am 22. April um 20 Uhr mit seinem neuen Programm „Broadway“ zu Gast im Bühnenhaus (20 bis 24 Euro).

Zum Ende der Spielzeit gibt es noch etwas für die Lachmuskeln: Timo Wopp mit seinem Programm „Moral, eine Laune der Kultur“. Eine emotionale Achterbahnfahrt, die so widersprüchlich ist wie das Leben (26. Airpl, 20 Uhr, 19 bis 22 Euro).

Den Abschluss der Spielzeit 15/16 machen die Duisburger Philharmoniker mit einem Orchesterkonzert am 29. April um 20 Uhr. Im Programm sind Werke von Haydn und seinen Söhnen, Joseph Martin Kraus, Franz Clement, Joseph Haydn und Paul von Wranitzky (12 bis 20 Euro).

Karten und Informationen zu allen Veranstaltungen gibt’s an der Theaterkasse im Centrum oder unter der Telefonnummer: 0281-203 2344.

(Alle Bilder zum Beitrag; Agenturen)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.