Abschied an der Konrad-Duden-Realschule Wesel von Ursula Kirk und Anette Toenne

Anzeige
Für Ursula Kirk und Anette Toenne beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. (Foto: privat)
Feldmark. Der Start in die Sommerferien bedeutete dieses Jahr auch den Abschied von zwei langgedienten Kolleginnen: Ursula Kirk und Anette Toenne. "Viele Jahrzehnte haben sie mit großem Engagement die Schule unterstützt sowie viele Schülergenerationen unterrichtet, gefördert und begleitet.", heißt es in der Presseinfo.

Die Schule teilt mit: "Ursula Kirk hat neben ihrem sehr engagierten Unterricht in ihren Fächern Deutsch, Religion und Kunst lange Jahre den Elternarbeitskreis betreut und damit viele wertvolle Projekte für die Schule auf den Weg gebracht. Ein Schwerpunkt in ihrer Tätigkeit war außerdem die Vorbereitung und Begleitung der Gottesdienste für viele Abschlussklassen. Darüber hinaus hatte sie lange Jahre den Vorsitz im Lehrerrat und auch in verschiedenen Fachkonferenzen. Zu vielen ihrer ehemaligen Schüler pflegt sie auch nach langen Jahren noch einen intensiven Kontakt.

Anette Toenne unterrichtete die Fächer Deutsch und Sport und hat mit großem Engagement viele sportliche Ereignisse an der Konrad-Duden-Realschule organisiert und durchgeführt. Als Klassenlehrerin hat sie viele Schülergenerationen mit großem Einsatz und viel Herz zum Abschluss begleitet.

Beide Kolleginnen haben über Jahrzehnte nicht nur ihre Schülerinnen und Schüler unterstützt sondern waren auch für das Kollegium in allen Belangen kompetente Ansprechpartner. Beide erklärten bei einer Abschiedsfeier in gemütlicher Runde, dass sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den neuen Lebensabschnitt gehen und alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass sie im kommenden Schuljahr eine Lücke hinterlassen werden."
0
1 Kommentar
Helena Pieper aus Wesel | 20.07.2017 | 12:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.