"Auch in Xanten nicht willkommen": Großoffensive der Polizei gegen Bandido-Rocker

Anzeige
© Andreas Molatta , 11.02.2013 , Bochum , Polizei Blaulicht

In den vergangenen Monaten sorgten immer wieder gewalttätige Auseinandersetzungen im Rockermilieu bundesweit für Aufsehen in der Öffentlichkeit. Auch im Kreis Wesel sind mehrere mitunter kriminelle Rockergruppen aktiv.

Die Kreispolizeibehörde Wesel führte unter der Leitung von Kriminaldirektor Roland Wolff am Samstag mit der Unterstützung von Beamtinnen und Beamten der Einsatzhundertschaft eine große Kontrollaktion durch.

Roland Wolff: "Ziel des Einsatzes ist es, den Rockern an offensichtlichen Kontrollstellen mit starker polizeilicher Präsenz zu zeigen, dass sie hier in Xanten nicht willkommen sind."

Den Ermittlern wurde im Vorfeld bekannt, dass der Motorradclub "Harter Kern Xanten" mit Sitz in Birten in ihrem Clubhaus an der Bruchstraße feiern werde. Da der Club im Dunstkreis des Motorradclubs Bandidos aktiv ist, entschied sich der Einsatzleiter die anreisenden Rocker offensiv zu überprüfen und setzte daher etwa hundert Beamtinnen und Beamten an den Kontrollstellen ein.

Diese kontrollierten 168 anreisende Rocker, die an der Feier teilnehmen wollten. Neben den Personen durchsuchten die Gesetzeshüter auch 84 mitgeführte Autos und Motorräder nach Waffen und sonstigen verbotenen Gegenständen. Ein Sachverständiger der DEKRA nahm die Motorräder der Rocker unter die Lupe, um technische Veränderungen festzustellen. In einem Fall kam es zur Stilllegung eines Krads.

Auch Mitarbeiter der Stadt Xanten und des Zoll waren an dem Einsatz beteiligt.

Weiterhin stellten die Polizistinnen und Polizisten einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz fest und mehrere gefährliche Gegenstände sicher. Ein Rocker war ohne Führerschein unterwegs. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Zu Verkehrsstörungen kam es im Verlauf der Aktion nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.325
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 07.08.2016 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.