AVG-Schüler mit begeisternder Abschlussarbeit beim DuWeTech-Projekt

Anzeige
(Foto: privat)

Für rund 70 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und den Niederlanden hieß es kürzlich: Final Presentation. Gemeinsam haben sie zehn Wochen lang an der Entwicklung von Experimentierkisten für Schüler der Klasse 5/6 gearbeitet. Dabei hatten sie den Auftrag, neue und spannende Experimente zum Thema „Energie“ zu entwickeln und mit Arbeitsblättern und Lehrermaterial zu ergänzen.

Bei der abschließenden Präsentation in den Räumen des Andreas-Vesalius-Gymnasiums mussten die Boxen der Jury (bestehend aus deutschen und niederländischen Lehrern) vorgestellt werden. Hierbei sollte das Produkt möglichst professionell präsentiert und werbewirksam angepriesen werden.

Die Schülerinnen und Schüler mussten sich dabei auch den kritischen Fragen der Jury stellen. Die besondere Herausforderung in diesem Projekt und natürlich bei der Abschlusspräsentation ist, dass die Kommunikation auf Englisch geschieht. So wird neben dem projektartigen Arbeiten auch die Anwendung der Fremdsprache trainiert.

Das Projekt fand in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Seit 2010 arbeiten das Candea College in Duiven und das Andreas-Vesalius-Gymnasium im Rahmen des DuWeTech-Projektes zusammen. Initiiert durch eine Förderung der Europäischen Union, haben sich die beiden Schulen entschlossen, das Projekt auch über die Förderung der EU hinaus weiter laufen zu lassen.

„Wir sind begeistert davon, welche Ideen die Schülerinnen und Schüler in dieser gemeinsamen Arbeit entwickeln. Die Abschlusspräsentation ist immer das Highlight. Hier ist man oft überrascht, welche Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler zeigen, wenn sie auf einmal vor einem stehen und fast wie selbstverständlich, eine Präsentation in Englisch halten“, sagt Christian Karus, der mit seinem Kollegen André Steffans in den letzten Jahren das Projekt betreut.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.