Bernhard Dymski erhält goldenen Meisterbrief

Anzeige
Bernhard Dymski mit Urkunde im Kreis seiner Familie (hinten Vertreter aus dem Handwerk). Neben ihm Enkel Lukas. Links außen Sohn Raphael.

„Frohsinn ist der Trumpf des Handwerks“, so Bernhard Dymski in bekannt guter Laune, als ihm der goldene Meisterbrief in Form einer Urkunde durch Siegfried Schrempf überreicht wird. Schrempf, Vize-Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, würdigte das Lebenswerk seines `Freundes und Weggefährten` und verlas zur Feier der Stunde den Urkundentext.

Dymski, Jahrgang 1939, legte im Jahre 1964 seine Meisterprüfung im Elektroinstallateur-Handwerk vor der Handwerkskammer Oldenburg ab und wird später Betriebsleiter der Firma Elektro Flintrop in der Weseler Poppelbaumstraße. Die Vermählung mit Hildegard Flintrop, Tochter von Wilhelm Flintrop, machte sein Privatleben dann perfekt. In der Folgezeit wird Dymski Gesellschafter und fachlich-technischer Leiter der Firma. Er blickt auf diverse Auszeichnungen wie die Bronzene und Silberne Medaille der Handwerkskammer sowie die Silberne Ehrennadel des Fachverbandes zurück.

In der Innung für Elektro- und Informationstechnik des Kreises Wesel ist Dymski bis heute ehrenamtlich engagiert, so in der Kreishandwerkerschaft. Zudem ist er Mitbegründer der Weseler Hansegilde.

Sohn Raphael Dymski, Jahrgang 1970, wurde 2011 als neuer Geschäftsführer in der Flintrop GmbH eingetragen. Heute bestimmen kleinere Installations- und Umbauarbeiten den Betrieb. Dymskis Enkel Lukas ist auch schon eifrig am Elektrobereich interessiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.