Daniel Buteweg und sein ganz spezielles Wesel-Tattoo zum 775-jährigen Stadtgeburtstag

Anzeige
Runde vier Stunden hat's gedauert, bis die Künstlerin Alina Oberherr das spezielle Wesel-Wappen auf Daniel Butewegs rechter Wade fertig gestochen hatte. "Das war nötig, damit das Rot richtig zur Geltung kommt!", erklärt der 36-Jährige.

Für Insider: Die verwendeten Farben heißen "Old Gold" und "Lipstick Red". Klingt spannend - oder?!

Warum Buteweg sich das Tattoo stechen ließ? "Der Plan dazu steht schon länger, aber das passende Motiv hatte gefehlt. Zur 775 Jahr Feier kam mir dann die Idee!"
Alina Oberherr sei für ihn "die passende Künstlerin für die Umsetzung" gewesen" und habe die Idee mit dem Esel optimal implementiert.

Was seine Familie dazu sagt? "Die steht dem Tattoo aufgeschlossen gegenüber!" Und wie er sich fühle, so als "lebendige Litfaßsäule von WeselMarketing"? Daniel Buteweg reagiert ganz cool: "Wesel Marketing ist ein Instrument der Politik, aber die Stadt selbst hat ja eine viel längere Geschichte!" Da hat er wohl recht.dibo Die rechte Wade von Daniel Buteweg musste mehrmals herhalten.Fotos: dibo
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.325
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 20.03.2016 | 22:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.