Der große Preis von Wesel – Entenrennen auf dem Auesee

Anzeige
Daniela Lohmeyer: Zwei freuen sich auf das Rennen
Wesel: Auesee |

Am Sonntag, 12. Juni, von 11 bis 16 Uhr, findet wieder ein großer Familientag am Auesee statt. Veranstalter ist der Lions Club Wesel mit Unterstützung der Bürgerstiftung KREAKTIV. Daniela Lohmeyer und Josef Hermsen von der Stiftung KREAKTIV sowie Wolfgang Jung und Dieter Dünnhaupt vom Lions Club Wesel starten einen weiteren Aufruf, um Unentschlossene doch noch zur Teilnahme zur bewegen.

Wolfgang Jung: „Die Feuerwehr wird dafür Sorge tragen, dass die Entchen auch bei Windflaute ihr Ziel erreichen werden. Sie sorgen auch dafür, dass die jeweiligen Sieger eindeutig ermittelt werden können.“ Es sind vier spannende Rennen in unterschiedlichen Kategorien geplant:

An Kindergärten und Grundschulen sind gesponserte Entchen verteilt worden, die das erste Rennen bestreiten werden. Als Preise sind hier ein Besuch der Greifvogelstation in der Schill-Kaserne, eine Betriebsbesichtigung des Hülskens-Kies-Werkes und eine Tanzstunde der Casino-Tanzschule in einem Kindergarten oder einer Schule zu gewinnen.

Das Jumbo-Rennen findet danach statt. Es stehen 10 stattliche Enten mit einer Größe von 42 cm zur Verfügung, die an ehrenamtlich tätige Hilfsorganisationen verteilt werden (Feuerwehr, Pfadfinder, DRK, DLRG usw.). Hier gibt es dann Geldpreise in Höhe von 200, 150 und 100 Euro für die jeweilige Organisation zu gewinnen.

Im dritten Rennen gehen die getunten Enten an den Start. Sei es, dass sie äußerlich getunt sind oder dass sie ein zusätzliches Segel bekommen. Verboten sind natürlich, wie bei allen Rennen, Doping und zusätzliche Motorkraft. Neben dem ersten Preis für den Rennsieg, gibt es auch noch einen Preis für das Design, den eine Jury vergibt. Zu gewinnen sind 2 Übernachtungen in einem 4-Sterne Hotel in Winterberg, ein Elektroauto für ein Wochenende und ein Gutschein für einen Einkauf im Baumarkt.

Im offenen Rennen, an dem alle teilnehmen können, gibt es ein Fahrrad, einen Erholungstag in einem Spa, sowie ein Schlemmer-Büfett für 2 Personen zu gewinnen.

Aber nicht nur die schnellste Ente wird belohnt. Auch die langsamste Ente bekommt einen Preis. Voraussetzung dafür ist, dass sie nicht untergeht und das Ziel vor 24.00 Uhr am 12. Juni 2016 erreicht.

Daniela Lohmeyer: „Daneben wird ein buntes Rahmenprogramm mit viel Unterhaltung für die ganze Familie geboten. Außerdem gibt es viele Imbissstände, deren Erlöse, ebenso wie die Erlöse aus dem Verkauf der Entchen sozialen Projekten zugutekommen werden.“

Spätentschlossenen wird am 4.6. und 5.6. am Berliner Tor Gelegenheit geboten, sich eine Speed-Ente zum Preis von 5 Euro zuzulegen. Falls jemand am 12. Juni keine Zeit hat, so kann er seine Rennente beim Kauf an die Veranstalter übergeben, die sie dann bis zum Rennen pflegen und am Renntag zu Wasser lassen werden. Die zur Ente gehörige Rennlizenz kann man mitnehmen und bis zum 31.7.2016 im Internet (www.lions-club-wesel.de) nachschauen, ob man etwas gewonnen hat.

Wir wünschen eine nicht zu steife Prise und Sonnenschein – viel Erfolg!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.