Flürener Advent ist eingeläutet - Zwerge schmücken Riesentanne

Anzeige

Die Wichtel der drei Flürener Kindergärten – Evangelischer, Katholischer St. Marien und der Waldkindergarten – läuteten beim traditionellen Schmücken der Tanne am Marktplatz den Flürener Advent ein.

Jede der drei Gruppen brachte schönen, selbstgebastelten Weihnachtsschmuck mit.

Mit viel Freude, Spaß, vor Kälte geröteten Nasen und leuchtenden Augen wurde der Baum mit funkelnden Sternen, Kugeln und Baumschmuck aus Ton geschmückt.

Danach sangen die Knirpse aus voller Brust „Oh Tannenbaum“ und „Dicke rote Kerzen“.

Sie erhielten für ihren Fleiß eine kleine Belohnung,
dieses Jahr was „Gesundes, zu viel süß muss nicht sein“ erklärte stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Fath. In der Tüte steckten Äpfel, Nüsse sowie nur kleine Süßigkeiten.

Auf Initiative des Bürgerforums schmücken nun schon seit 19 Jahren die Flürener Kindergartenkinder am Freitag vorm 1. Advent den Tannenbaum Marktplatz.
Das Forum befindet sich jedoch in Auflösung.
Durch den Rücktritt des ehemaligen ersten Vorsitzenden Hans Matus aus gesundheitlichen Gründen sowie die schwindenden Mitgliederzahlen veranlassten die Mitglieder, diesen Schritt zu gehen.

Jedoch an der Tradition des Baumschmückens durch die Kindergärten wolle Flüren festhalten, verkündete Vorstandsmitglied Wilhelm Theißen.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 29.11.2015 | 18:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.