Gourmetfest „Wesel erleben“ mit Live-Musik, Autoparade und verkaufsoffenem Sonntag

Anzeige

„Genießen, shoppen, schlendern“ heißt es auch in diesem Jahr wieder vom 3. bis 5. Juni bei „Wesel erleben“. Mittelpunkt des von der Werbegemeinschaft und WeselMarketing organisierten Festes ist die Gourmetmeile am Berliner Tor.

Küchenchefs aus Wesel und der Region bieten köstliche Speisen und Getränke an. Live-Musik sorgt an allen drei Tagen für gute Stimmung. Zudem locken der verkaufsoffene Sonntag, die große Autoparade und der Markt Feines vom Land in die Innenstadt bis hin zum Großen Markt.

Genuss und Geselligkeit stehen auch in diesem Jahr wieder ganz oben auf der Speisekarte von „Wesel erleben“. Am Berliner Tor ist das gesamte lange Wochenende „schlemmen wie Gott in Frankreich“ angesagt. So gibt es Genüsse aus den Themeninseln „Niederrhein“, „Südtirol“ und „Beach“ zu erschwinglichen Preisen. „Niederrhein“ steht dabei für regionale Leckerbissen, „Beach“ für die internationale Küche und „Südtirol“ für besondere Speisen und Getränke aus dem Süden.

Neben dem Genuss für den Gaumen, ist die Gestaltung der Themeninseln mit ihren eleganten Pagodenzelten ein besonderer Augenschmaus. So können Gäste aus nah und fern das gastronomische Angebot rundum genießen. Abgerundet wird das Wochenende mit den Auftritten der Live-Bands.

So werden am Freitag ab 19 Uhr „Travelling Voices“ Hits und Evergreens aus
Rock und Pop zum Besten geben und die Band „Streetkings“ sorgt am Samstag
ab 19 Uhr für Unterhaltung der Extraklasse. Am Sonntagmittag verzaubert
„RadioLucas“ am Klavier die Besucher.

Rahmenprogramm mit Autoparade Sonntag

Wesel erleben ist Freitag von 15 bis 24 Uhr, Samstag von 11 bis 24 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Zum verkaufsoffenen Sonntag öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr. An diesem Tag findet auch die große Autoparade in der Fußgängerzone statt, bei der Weseler Autohäuser die neuesten Modelle verschiedenster Automarken präsentieren.
Rund um das Thema Genuss geht es am Sonntag auch auf dem Großen Markt,
wenn „Feines vom Land“ seine Zelte von 11 bis 18 Uhr aufschlägt und regionale Spezialitäten anbietet.

Besteckspende


Auch in diesem Jahr können die Besucher des Gourmetfestes genießen und zugleich Gutes tun: das ist die Idee hinter der Besteckspende. Wer dies unterstützen möchte, kauft sich sein Besteck für einen Euro auf dem Gourmetfest und wirft es nach dem Verzehr in die bereitstehenden Spendenboxen. In diesem Jahr kann sich die Weseler Tafel über die Spende freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.