KREAKTIV-Leuchtturmveranstaltung bei der ALTANA AG

Anzeige
  Wesel: ALTANA AG | Bereits zum vierten Mal war die Bürgerstiftung KREAKTIV als Gast bei der ALTANA AG herzlich willkommen und hat am 16. April 2015 einer breiten Öffentlichkeit ihre Stiftungsarbeit nähergebracht. Klaus-Peter Roelvinck moderierte in diesem Jahr durch das Programm.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden, Josef Hermsen, konnten sich rund 110 Gäste gleich am Anfang des Abends auf eine tolle Gesangseinlage des Chores „KREAKTIV-Voices“ freuen. Neun Schülerinnen sangen englische Lieder aus Rock, Pop, Soul und Blues am „Tag der Stimme“ unter der Leitung von Angie Damschen, Vocalcoach.

Der Schirmherr, Oliver König, Leiter Konzerncontrolling, signalisierte in seiner Ansprache, dass die KREAKTIV in zwei Jahren ihre wichtige und wertvolle Stiftungsarbeit im Unternehmen der ALTANA AG erneut vorstellen kann.

Daniela Lohmeyer sowie Heiko Limbrock - Vorstandsmitglieder der KREAKTIV - stellten sich persönlich vor. Beide sind seit der letzten Leuchtturmveranstaltung neu im Amt und berichteten im Rahmen eines Interviews, warum sie sich ehrenamtlich in die Stiftung einbringen.

In dem Vortrag „Wir über uns“ konnten sich die Gäste mit Projektinhalten vertraut machen. Vorstandsmitglied - Gerhard Wölki - berichtete, dass jährlich zirka 400 Kinder in rund 40 Projekten die vielseitigen und kreativen Angebote wahrnehmen. Über 20 verschiedene Projektthemen werden angeboten - vom Angeln bis zum Yoga.

Maleen und Sarah erzählten begeistert von der Gestaltung ihres eigenen Buches. Beide schreiben eine erfundene Geschichte mit vielen selbst gemalten Bildern. Angelika Tenbergen, Theaterpädagogin, begleitet die kleinen Schriftsteller im Rahmen des Projektes „Mein eigenes Buch“ auf ihrer spannenden Reise in die Welt der Fantasie.

Susanne Jantsch, Vorstandsmitglied, stellte den beliebten Circus-Tausendtraum vor. Die treuen Circusfreunde Henry, Julie, Leo, Lilly und Mia berichteten von ihren Erlebnissen auf dem Trapez, als Fakir und beim Seiltanzen.

Ann-Katrin, Collin, Hanna und Hanna-Sophie aus dem Projekt „Entdecke die bunte Welt der Pflanzenfarben“ erklärten, wie sie solange Blüten, Blätter und Früchte mörserten und zerdrückten, bis sie mit dem Ergebnis der Naturfarben zufrieden waren. Petra Sperlbaum, Dipl-Biologin, ergänzte als Projektleiterin, dass man sogar natürliche Heilmittel herstellen kann, wie zum Beispiel einen wohltuenden Hustensaft.

Gerd Kube, Schulleiter des Gymnasiums Voerde, hielt einen interessanten Vortrag mit dem Titel „Ich war das nicht“ – ein Plädoyer für eine neue Verantwortlichkeit.

Bevor sich alle Gäste bei einem Imbiss austauschen konnten, gab es eine lukrative „Holzstuhl-Versteigerung. Sechs Holzstühle wurden im Rahmen eines Malworkshops im Atelier von Martina Reimann kunstvoll bemalt. Stühle mit den Bezeichnungen „Ozean“ von Margaux und Luis, „Zakynthos“ von Paula und Lilly, „Unterwegs im Weltall“ von Rosa, „Frühlingsabend in den Bergen“ von Moritz, "Frühlingswiese" von Moritz, Lilly und Paula sowie „Luftschlösser“ kamen unter den „Hammer“.

Die dreiköpfige Gesangsgruppe “A Village Voice“ rahmte diese erfolgreiche Veranstaltung stimmungsvoll ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.