Lieke – Die vergangenen Wochen mit Ihrer Unterstützung

Anzeige

Viel Zuspruch hat es gegeben; mehr, als wir uns erhofft hatten.



In Worten und in Taten geschah das Folgende:
- In "Der Weseler" wurden 40.000 Empfänger auf der Titelseite direkt auf Liekes Schicksal angesprochen
- Im Lokalkompass haben in den letzten 20 Tagen über 1.400 (!) Leute die Artikel über Lieke gelesen.
- Es gab viele hilfreiche Hinweise und Genesungswünsche
- Konkrete Kontakte zu weitergehenden Organisationen haben durch Leser stattgefunden.

Kurzum, gemeinsam mit Ihnen allen ist etwas für Lieke in Bewegung geraten, was sie und ihre Familie spürbar zusätzlich unterstützt!

Die Begegnung, die mich am meisten bewegt hat, war mit einer 86-jährigen Dame aus Wesel, welche, selber sehr krank, eine größere Spende für Lieke getätigt hat. Während eines kurzen Besuches hat sie mir von ihrer eigenen Krankheit erzählt und das sie in den nächsten Tagen noch einmal operiert werde, in der Hoffnung auf Besserung. Aufgrund ihres Alters müsse sie jedoch die Krankenhaus- und Behandlungskosten selber tragen. Unter diesen Umständen viel für Lieke zu spenden hat eine starke Vorbildfunktion.

Am Freitag, den 12., fiel Liekes Familie jedoch vorübergehend in ein tiefes Loch. Nach einer Untersuchung bestand der begründete Verdacht, dass die Neuroblastome in ihrem Bauch neue Aktivität zeigen. Erst am vergangenen Dienstag ergab der Befund des Onkologen, dass drei weitere aufwändige Untersuchungen (sog. MIBG, MRI und CT Scan) die schlechte Nachricht zum Glück nicht bestätigen konnten. Die beteiligten Experten kamen am Donnerstagabend zu dem Schluss, dass Lieke aktuell „sauber“ sei und die weitere Behandlung wieder aufgenommen werden könne: Am Sonntag, 21.04., beginnt für Lieke die Stammzelltransplantation in Quarantäne. Diese dauert nun vier Wochen, dann Bestrahlung. Wenn Lieke auch das alles hinter sich gebracht hat, steht hoffentlich nichts Neues mehr im Weg für die Folgebehandlung der Immuntherapie in den USA.

Für Ihre großartige bisherige Unterstützung möchte ich Ihnen an dieser Stelle im Namen Liekes und ihrer Familie danken. Bitte engagieren Sie sich weiter für Lieke!
0
2 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 21.04.2013 | 22:42  
347
Thomas Radtke aus Wesel | 21.04.2013 | 23:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.