Ludwig Maritzen zum Hansefest: "Vorarbeiten sind erledigt – jetzt kommt die heiße Phase!"

Anzeige
Ludwig Maritzen, original kostümiert beim Hansefest .... (Foto: dibo)
Wesel: Hohe Straße |

„Die Vorbereitungen sind erfolgreich abgeschlossen. Jetzt steht die heiße Phase des Historischen Hansefestes 2015 in Wesel an!“, freut sich Ludwig Maritzen, Sekretär der Hanse-Gilde Wesel.

Anlässlich des Hansefestes im Jahr 1997 traf man sich mit vielen Vertretern anderer Hansestädte, von Nowogorod bis Gent und gründete die Hanse-Gilde Wesel. Ludwig Maritzen wurde zum Sekretär bestimmt. „Das konnte natürlich nur mit Unterstützung vieler zuverlässiger Mitstreiter ein Erfolg werden“, betont der aktive Mittsechziger.

Ein weitere großer Schritt in der Entwicklung der Gilde konnte gemacht werden, als die Stadt Wesel im Jahr 2001 Räumlichkeiten in der Zitadelle zur Verfügung stellte. Die wurden in Eigeninitiative und mit Hilfe von Sponsoren ausgebaut und restauriert.

In den ersten 15 Jahren zog Ludwig Maritzen zusammen mit seiner Frau Barbara regelmäßig über Mittelaltermärkte um Händler und Akteure für die Festlichkeiten in Wesel zu finden. Mittlerweile hat sich alles so fest etabliert und es gibt so fruchtbare Mund zu Mund Propaganda, dass man im Februar oder März mit der Planung des Hansefestes für das jeweilige Jahr beginnen kann. In diesem Jahr kam die Absage der Ritter sehr überraschend. Aber glücklicherweise stand mit den Piraten um Kapitän Flint ein adäquater Ersatz bereit, der sofort zusagte. Besonders hilfreich ist der Termin in Wesel, weil zu diesem Zeitpunkt die Mittelaltermärkte in den meisten Städten schon stattgefunden haben.

25 Mitstreiter gehören zu den aktiven Gestaltern der Historischen Hansefeste in Wesel. Die richtig heiße Phase ist in diesem Jahr vom 19.10. bis zum 27.10. Da sind die Helfer von morgens Früh bis abends Spät im Einsatz.
Der Durchgang durchs Berliner Tor wird geöffnet und für die Piraten dekoriert, die dann mit 18 wilden Kerlen zur Bismarckstraße hin ihr Unwesen treiben werden.
Die Kosten für die Aktivitäten rund um das Berliner Tor werden von der Verbands-Sparkasse, der Werbegemeinschaft und von der Hanse-Gilde getragen.

Die Hanse-Gilde verfügt für alle historischen Ereignisse der Stadt Wesel über einen großen Fundus originalgetreuer historischer Uniformen, die mit viel Liebe und viel Arbeit erhalten und ergänzt werden.

Sehr empfehlenswert sind die historischen Stadtführungen der Hanse-Gilde, bei denen man sehr viel Interessantes über seine Heimatstadt erfahren kann.
Gebucht werden die Stadtführungen über den Weseler-Verkehrsverein 0281 24498 oder über die Kontaktadresse auf www.hanse-gilde-wesel.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.