Marienthaler Martins-Markt lockt am 7. und 8. November ins gemütliche Klosterdorf

Anzeige
Marienthal: Klosterkirche |

Die Gänse am Ortseingang laden Besucher schon zum traditionellen Marienthaler Martins-Markt ein. Die Organisatoren Dorothea Hartmann, Wolfgang Kawula und Karl-Heinz Elmer stellten in im Marienthaler Gasthof das Festpogramm vor.

Die beiden lebenden Gänse, Martin und Martina, die die Gäste wie jedes Jahr begrüßen dürfen, haben ein für Gänse biblisches Alter von über 17 Jahren. Sie haben es, wie nur wenige ihrer Artgenossen, erfolgreich geschafft der Bratröhre zu entgehen.
Daneben gibt es noch 45 Stände mit handwerklichen und künstlerischen Angeboten. Dort ist bestimmt etwas für jeden Geschmack zu finden. Und natürlich kommt auch das leibliche Wohl z.B. mit Grünkohl, Reibekuchen und Champignons nicht zu kurz.

Die Organisation der Parkplätze, für die 40 Personen bereitstehen, wird wieder vom Team der Lampenscheune organisiert. Die 4 Euro Parkgebühr gibt’s bei einem entsprechenden Einkauf in der Lampenscheune zurück.

Besonders interessant, auch für die Kleinen, dürfte der Stand von Schmied Andreas Horstik sein. Dort können die Besucher nicht nur bewundernd zuschauen, wer sich traut darf sich auch ein kleines Andenken selbst schmieden.

Für Groß und Klein wird viel geboten:
Kutschfahrten, eine Kirchenführung, Musikdarbietungen, Unterhaltung „in der Jurte“ am Lagerfeuer und die Marienthaler Nachtwächter. Die 8 Nachtwächter in historischem Aufzug treten am Samstag Abend ab 18.00 Uhr auf, besuchen die Geschäfte und singen mit den Besuchern. Zum krönenden Abschluss trifft man sich auf dem Kirchplatz.

Am Sonntag gibt es eine Verlosung. Die teilnehmenden Kaufleute haben viele interessante Preise gestiftet. Das Los kostet 1 Euro und als Hauptpreis gibt es eine „Nacht im Himmelbett“ im Marienthaler Gasthof, der natürlich auch wieder frischen Gänsebraten von heimischen Gänsen anbietet.

Einige Teilnehmer arbeiten auch nur für den guten Zweck. So spenden ihre Erlöse: Der Förderkreis Tilapia, die Unicef Arbeitsgruppe Wesel und die Lippramsdorfer Frauen.

Bei dem vorhergesagten schönen Wetter sollten sich erfahrungsgemäß weit mehr als 10.000 Besucher auf den Weg nach Marienthal machen.

Das Programm:

Samstag
Kutschfahrten ab 11.00 Uhr
Kirchenführung in der Klosterkirche 13.00 – 14.00 Uhr
Black Gospel Music in der Kosterkirche 14.00 – 15.00 Uhr
Classical Guitar meets Beatles and more in der Klosterkirche 15.30 - 16.30 Uhr
Inder Jurte – Lagerfeuer, Stockbrot, Rübenschnitzel ab 11.00 Uhr
Inder Jurte – Herbst-Martinslieder ab 17.00 Uhr
Marienthaler Nachtwächter ab 18.00 Uhr

Sonntag
Kutschfahrten ab 11.00 Uhr
Kirchenführung in der Klosterkirche 14.00 – 15.00 Uhr
Lichterfee Peppina Hoh 13.00 – 17.00 Uhr
Classical Guitar meets Beatles and more in der Klosterkirche 16.00 - 17.00 Uhr
Inder Jurte – Lagerfeuer, Stockbrot, Rübenschnitzel ab 11.00 Uhr
Inder Jurte – Herbst-Martinslieder 17.00 – 18.00 Uhr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.