Melden Sie Ehrenamtliche - Diese werden von der Stadt geehrt

Anzeige
v.l.n.r.: Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Bärbel Reining-Bender (Stadt), Christiane van Deest, Seniorenbeirat, Heike Sobotta (Stadt)
Am 4. Dezember, einen Tag vor dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, soll zum zweiten Mal in Wesel die wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit engagierter und verantwortungsvoller Bürger mit einem Ehrenamtspreis belohnt werden.

Vereine, Verbände und Organisationen wurden mit Vorschlagbogen und Kriterienkatalog angeschrieben, darüber hinaus kann jeder Kandidaten vorschlagen, nur nicht sich selbst.

Der/Die Vorgeschlagene muss keinem Verein und keiner Organisation angehören.

Zum Erhalt der Unterlagen genügt ein Anruf oder eine E-Mail bei der zuständigen Mitarbeiterin Heike Sobotta (Tel: 0281-203-2411 oder E-Mail: heike.sobotta@wesel.de).

Frau Sobotta weist darauf hin, dass „alle Projekte wichtig sind, egal ob groß oder klein.“
Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 26. September. Danach entscheidet der Haupt- und Finanzausschuss über die zehn Preisträger.
Der Ehrenamtstag wird in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Wesel und dem Seniorenbeirat vorbereitet.

Dabei ist es Christiane van Deest vom Seniorenbeirat wichtig, den ehrenamtlich Tätigen „Wertschätzung ihrer geleisteten Arbeit auszudrücken“.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp kann dies voll bestätigen. Sie weist ausdrücklich darauf hin, dass wirklich jeder jeden, der ehrenamtlich für das Allgemeinwohl der Stadt im Verborgenen tätig ist und die Kriterien erfüllt, vorschlagen werden kann und sollte.

Unter www.wesel.de/Bildung/Kultur/Familie/Soziales im Menüpunkt Ehrenamt ist alles nochmals nachzulesen und/oder herunterzuladen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.