miteinander ist gestartet

Anzeige
"miteinander" will ältere Menschen und Familien bei der Bewältigung des Alltags unterstützen. Da die Hilfe in der Nachbarschaft beziehungsweise im Wohnquartier angeboten wird, ist sie unentgeltlich, wie Neithard Kuhrke, Moderator des Stadtteilprojektes Schepersfeld, mitteilt.

Das Stadtteilprojekt Schepersfeld hat die neue Initiative miteinander Anfang Oktober gestartet. Spontan haben sich 5 ehrenamtliche Helfer bereiterklärt, Menschen, die in Schepersfeld wohnen, auf Wunsch zu unterstützen.
Der Fantasie sind (nahezu) keine Grenzen gesetzt:
Fensterputzen, Englisch-Nachhilfe, Tapezieren, Computer-Hilfe, Kuchen backen, Mitfahrgelegenheit, Begleitung zum Arzt oder ins Kino, Erledigung kleiner Einkäufe, Hilfe beim Papierkram ...

Haben Sie Mut, wenn Sie Unterstützung benötigen und wenden sich an "miteinander":

Rufnummer:

0281 – 95 2 38 125

(Montag bis Freitag von 8:30 - 16:30 Uhr)
Ansprechpartnerin Fee Kösters
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.