Nun ist er fertig: Der Prachtboulevard von Wesel

Anzeige
Festtagsredner MICHAEL GROSCHEK, Minister für Stadtentwicklung den Landes NRW.
Wesel: Hohe Straße |

Nach nun drei-jähriger Bauzeit wurde am Samstag die erneuerte Fußgängerzone von Wesel offiziell eröffnet.
Das Glockenspiel des Willibrordidoms wurde von dem herabprasselndem Regen um mehrere Phon übertönt. Pünktlich zur Feierstunde um 12 Uhr schüttete es wie aus Eimern im Zentrum der Innenstadt. Wohl dem, der im Außenbereich des benachbarten Eiscafé bei einer Tasse Kaffee unter den großen Sonnenschirmen Platz gefunden hatte.
Denn selbst für die Ehrengäste der Freilichtveranstaltung in Höhe der Apollo-Passage war leider nur teilweise eine schützende Überdachung vorhanden.
Das ließ Ulrike Westkamp, Weseler Bürgermeisterin, jedoch nicht abschrecken, um 12 Uhr ihren Teil pünktlich zur Feierstunde vom Rednerpult aus beizutragen, das jedoch schützend überdacht war.
Die zwischenzeitlich verkündete Wetterprognose traf dann auch zeitgenau um 12.30 Uhr ein, eben dann, als der Minister für Stadtentwicklung für NRW, Michael Groschek, das Rednerpult betrat. Der Regenschwall endete und selbst die Sonne ließ sich endlich sehen.
In Höhe des Veranstaltungsplatzes waren drei Tauben auszumachen, die den Festakt aus ihren Separees verfolgten. Während die Stadtwacht die Reden verfolgten, spielen etwas abseits die Kinder unbekümmert mit den neuen Wasserspielen.
Diese Zone ist somit angenommen: Von Kunden, Geschäftsleuten, Kindern und Tauben gleichermaßen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
5 Kommentare
3.986
Heidrun Kelbassa aus Goch | 16.09.2013 | 16:40  
5.701
Peter Reiss aus Wesel | 16.09.2013 | 17:18  
3.986
Heidrun Kelbassa aus Goch | 16.09.2013 | 19:33  
14.685
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 20.09.2013 | 16:43  
3.986
Heidrun Kelbassa aus Goch | 20.09.2013 | 19:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.