Rheinbad: 36-Jähriger berührte Mädchen in schamverletzender Weise / Vorläufige Festnahme

Anzeige
© Andreas Molatta , 21.02.2013 , Bochum , Polizei

Am Sonntag gegen 12.30 Uhr hielt sich ein 13-jähriges Mädchen am Beckenrand einer Badeanstalt an der Straße Rheinpromenade fest. Hierbei fassten drei Unbekannte das Kind zunächst an den Oberschenkel. Einer der Tatverdächtigen berührte die Weselerin anschließend in schamverletzender Weise.

Die Polizei informiert: Die 13-Jährige schilderte den Vorfall ihrer Mutter, die daraufhin umgehend den Schwimmmeister informierte. Nachdem dieser einen Verdächtigen aufgrund der Beschreibung des Mädchens entdeckt hatte, nahmen Polizeibeamte einen 36-jährigen Weseler vorläufig fest. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen, die derzeit noch andauern.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den beiden noch unbekannten weiteren Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Wesel, Telefonnummer 0281-107-0, in Verbindung zu setzen.
0
1 Kommentar
14.912
Volker Dau aus Bochum | 19.06.2017 | 18:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.