Spielsachen durch Leergutbons: Sven Komp spendet 1178 Euro an Katholische Bildungsforum

Anzeige
Rüdiger Frings, Leiter des KBF Wesel (rechts) und Sven Komp, Geschäftsführer Komp, bei der symbolischen Spendenübergabe. (Foto: privat)

Alle Kinder wollen spielen. Dazu sind sie im Katholischen Bildungsforum Wesel stets herzlich eingeladen. Auch die Erwachsenen müssen auf ihre Kosten kommen und für sie gibt es viele Kurse, die nur ohne Kinder funktionieren.

Gerade bei den vielfältigen Angeboten für Eltern von Flüchtlingsfamilien, hat die Familienbildungsstätte festgestellt, dass es den Eltern nicht immer möglich ist ihre Kinder zu Hause zu lassen. Also kommen auch die Kinder mit, während die Eltern nähen, kochen oder Deutsch lernen.

Die Kinder haben keine Lust die ganze Zeit ruhig auf dem Schoß ihrer Eltern zu hocken. Sie möchten aber auch ungern in den Spielraum fernab von ihren Eltern verschwinden. Gerade hinsichtlich ihrer Flucht- und Unsicherheitserfahrungen ist das sehr verständlich. Also müssen die Spielsachen zum Kursraum der Eltern kommen. Dafür ist eine mobile Spieleinheit notwendig.

Diese hat nun eine großartige Spendensammlung der Firma Edeka Komp in Wesel und Hamminkeln ermöglicht. Jedes Quartal können die Kunden ihre Leergutbons in eine andere Spendensammelbox stecken. Im letzten Jahr stand die Box für drei Monate im Zeichen der mobilen Spielecke.

Rüdiger Frings, Leiter des Katholischen Bildungsforums Wesel, konnte dankbar eine Spendensumme von 1178 Euro entgegen nehmen. „Ich freu mich riesig über diese Aktion“ sagt er. „Und bald freuen sich auch viele Kinder in unserer Einrichtung.“ Geplant ist nun ein Schrank auf Rollen, vollgestopft mit Spielsachen, der auch mit dem Aufzug zwischen den Etagen der Familienbildungsstätte wechseln kann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
1.801
Dieter Kloß aus Wesel | 21.02.2017 | 13:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.