Stark für Andere: Bewerbung für Roswitha Kellersohn (Asylbewerber-Betreuung Hamminkeln)

Anzeige
Roswitha Kellersohn mit Asylentenkindern. (Foto: privat)

Sehr geehrtes Team der Redaktion „Der Weseler“,
Roswitha Kellersohn ist seit Anfang der 90iger Jahre in Folge der damaligen Jugoslawienkriege“ neben sechs anderen ehrenamtlich tätigen Personen in der Flüchtlingshilfe Hamminkeln oftmals rund um die Uhr tätig.

Besonders intensiv ist die Betreuung der Flüchtlinge im 1. Jahr des Aufenthaltes in Deutschland. In der Regel kommen die Flüchtlinge ohne jegliche Kenntnis vom Leben in Deutschland an und müssen sich aber, auch ohne Sprachkenntnisse, umgehend mit dem „deutschen Behördendschungel“ zu Recht finden.

Damit dies gelingt, begleiten Frau Kellersohn und ihre Kollegen/innen Flüchtlinge bei Behördengängen und bei Arztbesuchen. Ebenso unterstützen Roswitha Kellersohn und ihre Kollegen/innen Flüchtlinge bei der Arbeitsplatz- und Wohnraumsuche und sorgen dafür, dass die Kinder zur Schule oder in den Kindergarten gehen können. Des weiteren halten sie den Kontakt zu den Schulen und Kindergärten und erarbeiteten ein großes Netzwerk an Vereinen und Einrichtungen, damit sie den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen geregelten Tagesablauf in Hamminkeln
bieten können und diese somit die Chance erhalten sich integrieren zu können.

Neben diesen Aufgaben bietet die Flüchtlingshilfe Hamminkeln zweimal wöchentlich einen Sprachunterricht für Erwachsene und Jugendliche an. Neben all dem erhalten die Flüchtlingsfamilien auch alltäglich notwendige Gegenstände, angefangen vom Kochtopf bis zum warmen Mantel.

Kurz gesagt, Frau Kellersohn und ihre Kollegen/innen machen es möglich, dass Flüchtlinge hier in Hamminkeln leben können und schaffen ihnen so Perspektiven für ein neues Leben. Die ganze Arbeit wird allein durch Spenden (evangelische und katholische Kirche) finanziert und wäre ohne die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen schlichtweg unmöglich. Aufgrund dessen sind wir, das Team des Jugendzentrum Hamminkeln, der Meinung, dass Frau Kellersohn mit Ihrer Arbeit bei der Flüchtlingshilfe Hamminkeln, die Person ist, die sich „Stark für Andere“ macht.

Da Frau Kellersohn unsere Ansprechpartnerin für das Jugendzentrum Hamminkeln ist, wenn es um Flüchtlingskinder oder – Jugendliche geht, bewerben wir Sie, jedoch dürfen wir in keinem Fall Ihre Kollegen/innen Martin Birnbacher, Günter Crefeld, Dr. Helmut Gassen, Birgit Kuhn, Ingrid Pauleit und Josefa Sonders vergessen, die gleichermaßen tatkräftig die Flüchtlingshilfe Hamminkeln unterstützen und so Perspektiven für Flüchtlinge schaffen.

Anbei erhalten Sie ein Foto von Roswitha Kellersohn (li.) und Josefa
Sonders (re.) mit Kindern der Flüchtlingshilfe Hamminkeln.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Hannah Hannich
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.