Tafel freut sich übers "Plastiktütengeld": Wolfdietrich Degler spendet 250 Euro

Anzeige
Wolfdietrich Degler (links) und Horst Maiß. (Foto: privat)
Seit einiger Zeit gibt es die Initiative des Einzelhandels, für Plastiktüten Geld zu nehmen. Dieser Aktion hat sich auf das Barrique Geschäft in Wesel angeschlossen. „Früher haben wir die Einkaufstüten aus Plastik verschenkt“, so Inhaber Wolfdietrich Degler, Vorsitzender der örtlichen Werbegemeinschaft, „jetzt bitten wir die Kunden um 30 Cent pro Plastiktüte, spenden dann aber einmal im Jahr den Gesamtbetrag an die Weseler Tafel“.

Horst-Dieter Maiß , Vorsitzender der Weseler Tafel e.V. konnte so kürzlich einen Scheck über mehr als 250 Euro in Empfang nehmen.

Insgesamt werden seit dieser Aktion schon deutlich weniger Plastiktüten von den Kunden mitgenommen, dafür spenden einige aber gleich freiwillig – auch ohne ein Tüte mitzunehmen, oder stocken den Betrag ein wenig auf – so das Fazit von Wolfdietrich Degler, der versprach, auch die in 2017 vereinnahmten „Plastiktütenspenden“ wieder komplett an die Weseler Tafel zu geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.