TREFFEN MIT ERINNERUNGEN

Anzeige
Alle 2 Jahre treffen sich die Abschluss Schüler des Jahrgangs 1952 der ehemaligen Regnitschule in Obrighoven.

Beim von Herman Enseleit organisierten Kaffeetrinken im Restaurant “Hohe Mark” plauderten die fünf Damen und zwei Herren über die nicht immer kindgerechte Kriegs-Schulzeit.

„Vom Ersten bis zum neunten Schuljahr war unsere Klassengemeinschaft weitestgehend zusammengeblieben, und insgesamt hatten wir eine schöne Schulzeit, wenn auch wegen der damaligen Kriegswirren einiges im Argen lag.
Manches kann man sich heutzutage gar nicht mehr vorstellen. Zeitweise mussten wir Kinder sogar einen eigenen Stuhl von Zuhause zum Unterricht mit bringen, weil es in unserer Schule keinen gab“.

Aber man erinnerte sich auch an schöne Dinge, so zum Beispiel an das Sammeln von Maikäfern, Bucheckern auch sammelte man Kamille Pflanzen für die Apotheke.

Für die erfolgreichsten Sammler gab es dann Fleißkärtchen, die dann eine Hausaufgabenerleichterung ermöglichte.

Auch das alt hergebrachte Plumpsack spielen rief sich beim Schwelgen wieder in Erinnerung.

In einer Sache waren sich alle Ehemaligen einig, “Wir hatten den besten Lehrer der Schule, Herrn Walter Schalk”.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.