Verabschiedung in den Ruhestand - Nach 45 Jahren im Tannenhäuschen

Anzeige

In einer Feierstunde verabschiedete das Waldhotel Tannenhäuschen seinen langjährigen Mitarbeiter Heinz Klemm in den wohlverdienten Ruhestand.

Gemeinsam mit Kollegen, Seniorchefin Ingelore und Chef Willi Hetzel wurden dem Ruheständler, begleitet von hefin Christiane Hetzel an der Drehorgel, „Hoch soll er leben“ und „Viel Glück und viel Segen“ gesungen.

Fast 45 Jahre arbeitete Klemm im Waldhotel.
Nach seiner Ausbildung zum Bäcker begann er 1970 eine Kochausbildung im Tannenhäuschen.
Nach seiner Bundeswehrzeit in der BW-Küche bildete er sich weiter zum Chefpatissier und Chef Gardemanger und besuchte die Hotelfachschule.

„Eine solche „Lebensleistung muss man erst mal schaffen“ konstatierte Christiane Hetzel mit dem Schluss: „Von Ihnen bleibt ein Stückchen hier“.


Folglich war die Verabschiedung ein „trauriger, aber auch ein stolzer Tag“ für das Hotel. Klemm erwiderte: „Ich habe hier gerne gearbeitet.“

Sein offizieller Ruhestand beginnt am 1. Mai, doch viele Überstunden müssen noch abgefeiert werden.
Von Ehefrau Marlies erhielt Heinz Klemm die Order, „erst mal ein halbes Jahr nichts zu tun“. Ihm wurden letztes Jahr mehrere Bypässe gelegt.

Er selbst will im Ruhestand alles an Veranstaltungen, die am Wochenende stattfinden, besuchen, dazu hatte er während seines Arbeitslebens nie Gelegenheit. Ins Theater, zu Musicals oder „lecker essen gehen“ schweben ihm vor.
Und „irgendwann wird mir mit Sicherheit meine Arbeit hier fehlen“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.