Der fachkenntnisreiche Redeschwall der niederrheinischen Katzenmama Karin Obbink

Anzeige
2
Karin redet mal wieder. Ihren Einsatz bewältigt sie jedoch nicht alleine: Martin Gesell (rechts, Fotos: privat) steht ihr immer zur Seite. (Foto: privat)
Diese Frau kommt beizeiten ein bisschen wuschig rüber. Allerdings nur, wenn man nicht richtig hinhört. Und das passiert vielen, wenn sie dem typischen Redeschwall von Karin Obbink ausgesetzt sind.

Wer jedoch aufmerksam bleibt, der merkt bald: Die selbsternannte Katzenmama der Region hat mächtig Kenne vom Fach!

Nun mag man darüber streiten, ob Spenden für Katzenkastration und Hunde-Operationen in Zeiten dräuender Flüchtlingschaotik unbedingt notwendig sind. Aber das hieße, Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Karin Obbinks Passion sind bedürftige Tiere. Zu deren Wohl legt sie sich mit Behörden und Institutionen an, damit sich etwas ändert. Eine echte Sisyphos-Aufgabe!

Und die Katzenmama sagt, Tierleid könne gelindert werden, wenn Kommunen breitgefächerte Kastrationsprogramme auflegen und ihre Betreuungsfunktionen ernst(er) nehmen.

Nein, diese Frau ist nicht wuschig!
Sie will etwas erreichen.

Helfen Sie ihr!

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.