Jahresrückblick der NAJU Kreis Wesel e.V.

Anzeige
Obst - und Gemüsegarten im Lager
 
Sommerfreizeit Wiesbaden 2017
Das Jahr 2017, welches für die NAJU in Wesel sehr positiv war, ist nun vorbei.
Seit Anfang letzten Jahres wurde eine Kindergruppe in Hamminkeln gegründet.
Diese Gruppe wird von Johannes Kleinherbers, Sabine Ballnus und von Julia Geerißen geleitet. Die Kinder im Alter von 6 – 9 trifft sich jeden Freitag von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr am Hellefisch. In diesen Gruppenstunden wird den Kindern viel über die Natur mit Spiel und Spaß beigebracht.

An den ersten warmen Frühlingstagen wurden die Amphipibienschutzzäune an der B473 in Hamminkeln erneut aufgebaut, da dieser im Herbst / Winter wegen Baumarbeiten abgebaut werden musste. Bei Wind und Wetter werden diese Zäune von mehreren Helfern nach Amphibien kontrolliert, die sich dahinter verstecken. Diese werden dann über die Straße getragen, damit sie z.B. im Tümpel ablaichen können.

Das alljährliche Kreisjugendzeltlager fand dieses Jahr im warmen Mai auf „Gut Röpling“ in Hamminkeln statt.
Dieses Zeltlager ist immer für ein Wochenende angesetzt und ist somit super für jüngere Kinder geeignet.
Die Leiter bauen donnerstags das Lager auf, sodass am Freitag sofort das Programm beginnen kann, wenn alle Kinder angekommen sind.
Am Freitag Abend kam leider ein kleiner Regenschauer. Mit Hilfe von abgespannten Planen, konnte die große Gruppe aber zum Glück am warmen Lagerfeuer sitzen.
An diesem Wochenende standen mehrere Programmpunkte auf dem Plan. Es gab eine kleine Wanderung zum nahegelegenen „Schwarzen Wasser“, Taschen wurden mit Batikfarbe verschönert und manche Kinder haben nebenbei Pfeil und Bogen aus abgestorbenen Baumästen geschnitzt und gebastelt.

Einer der großen Höhepunkte des Jahres 2017 war unser Stand bei dem „100. jährigen Jubiläum der „Obstkelterei Van Nahmen“ in Hamminkeln. Die NAJU Kreis Wesel e.V. wurde dazu eingeladen mit dem Verein einen Stand zu haben um Präsenz zu zeigen und mit den Kindern zu basteln.
An diesem Tag wurde viel Infomaterial ausgelegt, mit den Kindern wurden aus Konservendosen Insektenhotels gebastelt und in dem roten „NAJU – Piaggio“ lief eine schöne Dia – Show von den letzten Freizeiten und den Arbeitseinsätzen.
Diese Jubiläumsfeier war ein voller Erfolg für den Verein.

Worauf sich der große Verein das ganze Jahr drüber gefreut hat, war die große Sommerfreizeit im August.
Dieses Mal fuhren die Kinder, Jugendlichen und Leiter für zwei Wochen nach Wiesbaden.
Die Programmpunkte bestanden z.B. aus einem Besuch in das Freibad, in die Stadt Wiesbaden, Stockbrot essen am Lagerfeuer und einer Survivalwanderung.
Bei dieser Wanderung war die Gruppe für 24 Stunden außerhalb des Lagers und musste sich für die Nacht einen Unterschlupf suchen. Diesen haben sie zum Glück recht schnell bei einem Fußballverein gefunden.

Nach den Sommerferien wurde auch eine Kindergruppe in Dinslaken gegründet.
Diese leitet Beate Neuhaus für die Altersgruppen 8-10 Jahre. Die Gruppenstunden finden außerhalb der Ferien jeden zweiten Montag im P - Dorf statt.

Außerdem stand die NAJU dieses Jahr bei dem Streuobstwiesenfest in Alpen.
An diesem sonnigen Tag wurden Mandalas gemalt und viele bunte Insektenhotels gebaut.

Im Herbst fahren jedes Jahr die Erwachsenen für ein Wochenende zu einem Arbeitseinsatz in die Eifel.
Dort werden auf einem Hang Wacholdersträucher gekürzt. Dies dient zur Magerrasenpflege.

Zum Jahresende fand der alljährliche Arbeitseinsatz bei Familie Flores in Hamminkeln statt. Mit insgesamt 23 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wurde eine Feldhecke gekürzt. Der regelmäßige Schnitt sorgt dafür, dass die Hecke im unteren Bereich schön dicht bleibt und nicht zu einer Baumreihe mit hohen Stämmen wird. So schützt sie auch die Landwirte vor der Winderosion. Ohne Sträucher, Bäume und Hecken als Windbrecher würde sonst auf riesigen Ackerflächen sehr viel fruchtbarer Boden einfach fortgeblasen.

Nach diesem Einsatz fand für die Mitglieder der NAJU Kreis Wesel am Abend eine schöne Weihnachtsfeier statt, an der das letzte Jahr gefeiert und auf das folgende Jahr 2018 angestoßen wurde.

Wenn auch Sie und / oder ihre Kinder gerne an solchen Aktivitäten teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei der Regionalbetreuerin Julia Geerißen (0157/33929655) oder unter geerissen.naju@web.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.