Pflanzfest am Ereigniswald Wesel

Anzeige
Rolf Blommen pflanzt seinen "Enkelbaum"
Wesel: Ereigniswald | Bäume als Symbol für besondere Ereignisse oder besondere Menschen konnten Bürgerinnen und Bürger von Wesel erwerben und in einen Ereigniswald pflanzen. Die ersten 49 Bäume stehen nun auf der von der Stadt Wesel bereit gestellten Fläche für 150 Bäume.
Heute konnten die Baumpaten ihre vom städtischen Betrieb ASG gepflanzten Bäume erstmals besichtigen. Stellvertretend für alle Baumpaten brachte der Ideengeber Rolf Blommen den Baum für seinen Enkel selbst in die Erde ein.

Naturschutzbund (NABU) und Naturschutzjugend (NAJU) begleiteten das Pflanzfest mit einem Infostand. Themen waren Bäume, Wald und Obstwiesen einerseits und die Aktion "Trashbusters" andererseits.
Beides hat mit Nachhaltigkeit zu tun - sowohl das Pflanzen von Bäumen, als auch Abfallvermeidung.

Mit bei der Veranstaltung war auch wieder Karl-Heinz Peschen mit seiner Mannschaft und einigen Greifvögeln die die bewundernden Blicke aller Besucher auf sich zogen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.