Regierungspräsident lobt Vorstandsmitglieder des Naturparks Hohe Mark

Anzeige
Von links: Dirk Buschmann, Dr. Ansgar Scheipers, Wilhelm Sendermann, Tobis Stockhoff, Winfried Letzner, Hubert Grothues, Andreas Grotendorst, Dagmar Beckmann, Stefan Beckmann, Ultich Carow, Prof. Reinhard Klenke und Helmut Czichy. (Foto: privat)

Nach der Mitgliederversammlung des Naturparks Hohe Mark – Westmünsterland im September traf sich am vergangenen Freitag erstmals der neu gewählte Vorstand des Vereins.

Mit zehn weiteren Vorstandsmitgliedern hat sich auch der Regierungspräsident der Bezirksregierung Münster Herr Prof. Dr. R. Klenke zur Sitzung eingefunden.
„Sie leisten eine wichtige Arbeit für die Region!“ betonte der Regierungspräsident. Deshalb sei es für Ihn wichtig sich regelmäßig über die Aktivitäten im Naturpark zu informieren.

Bevor einzelne Projekte des Naturparks erörtert und besprochen wurden, wählte die Versammlung den geschäftsführenden Vorstand. Jeweils einstimmig fiel die Wahl auf die Herren Hubert Grothues (Kreis Borken), Wilhelm Sendermann (Stadt Olfen), Friedhelm Kahrs-Ude (Kreis Recklinghausen) und Helmut Czichy (Kreis Wesel).
Weiter wurde über den Sachstand der Naturparkerweiterung informiert und ausführlich der geplante Fernwanderweg „Hohe Mark Steig“, der im Rahmen der Regionale 2016 entwickelt wird, erörtert.

Der Vereinsvorsitzende Hubert Grothues betont: „Wir wollen in der Region den Übernachtungstourismus deutlich befördern, dazu bildet der Hohe Mark Steig ein attraktives Angebot, das als Imageträger in den gesamten Naturpark ausstrahlt!“
Der Ausbau der Infrastruktur soll ab 2017 durch den Regionalverband Ruhr erfolgen. Der Naturpark hat sich die Vermarktung des Wanderweges unter Einbeziehung der örtlichen Touristiker, der Gastronomie und weiterer Akteure auf die Fahnen geschrieben, um entlang eine durchgängige Servicekette für den Besucher zu etablieren.
Dass der Naturpark
insgesamt auf einem guten Weg ist, zeigen weitere Projekte, die durch verschiedene Akteure im Naturpark angestoßen werden. So stellt der Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld Pläne für ein Naturparkhotel und einen Naturparkkindergarten vor.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.