Seidenspinner-Nester sind nicht gefährlich / ASG wässert großflächig das Straßengrün

Anzeige
Das Werk der Seidenspinner-Raupen! (Foto: ASG)
Wer derzeit in Wesels Grünflächen unterwegs ist, entdeckt hier und da immer wieder ein dichtes, weißes Netz an Bäumen und Gehölzen.

Doch auch wenn das Bild der eingesponnenen Bäume erschreckend wirkt, so ist die Seidenspinner Raupe ungefährlich. "Sobald die Falter aus den Puppen geschlüpft sind, verwittern die Gespinste sehr schnell und die Bäume treiben wieder aus. Nach kurzer Zeit ist von Gespinsten nichts mehr zu sehen", teilt ASG Wesel mit.

Wässern der städtischen Bäume

Die Hitzewelle macht auch vor Wesel nicht halt. Daher ist ASG zurzeit mit dem Wasserfass im Dauereinsatz und bewässert in der Haupt-sache zunächst die neu gepflanzten Bäume, Sträucher und Bodendecker. Aber auch alle anderen Straßenbäume und Sträucher brauchen jetzt viel Wasser.

Daher bittet der ASG die Bürgerinnen und Bürger, die ein Pflanzbeet vor ihrem Haus haben, hier um Mithilfe bei der Bewässerung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.