Storchenglück in Ginderich

Anzeige
weitere Bilder hier: Nachwuchs in Ginderich

Für Dorothee und Rudolf Hackstein aus Ginderich ist es jetzt bereits das zweite Mal, dass sie auf Ihrem Hof Storchennachwuchs begrüßen konnten. War es im letzten Jahr Jungstorch Anton, so konnten passend zum Maianfang gleich vier Neuankömmlinge begrüßt werden. Namen für den Nachwuchs wurden noch nicht gefunden, sicher ist jedoch, dass diese in alphabetischer Folge vergeben werden sollen. Das Storchennest steht in der ehemaligen Mühlenstraße in direkte Nähe zur stark befahrenen L470. Das scheint die Störche jedoch nicht weiter zu stören. Augenscheinlich ist jedoch, dass in den letzten Tagen einige weitere Storche, man hatte bis zu 16 Stück gezählt, über das Nest kreisten. Auch gab es in der Vergangenheit immer wieder Situationen, in denen sich ein zweites Männchen den Brutplatz inkl. dem bereits brütenden Weibchen erobern wollte. Das lautstarke Klappern der Kontrahenten mit den Schnäbeln war in der gesamten Nachbarschaft zu hören. Ob es in diesem Jahr wieder ein sog. „Storchpinkeln“ in der gemütlichen Gartenlaube geben wird, ließ Rudolf Hackstein, der auch gleichzeitig Major der Ginderich Bürgerschützen, ist noch offen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.