Wanderwegewelts Wandertipp für das Wochenende 1/2016

Anzeige
  Wesel: Wanderparkplatz |

Zum letzten mal im Jahre 2015 ein Wandertipp. Da das Wochenende aber schon im Jahr 2016 liegt, trägt er die Nummer 1. Nach Silvester hat der ein oder andere ja vielleicht einen Kater. Und wie bekommt man den weg? Mit frischer Luft und einer Jagdhundemeute. Im Ernst. Ein Hinweisschild am Ausgangpunkt weist darauf hin, dass der Weg bitte nicht mit Hund gegangen werden sollte. Zwischenziel ist Haus Schwarzenstein, Heimat des Rheinisch-Westfälischen Schleppjagdverein.

Wesel-Obrighoven – Auf dem A2 zur Hundemeute auf Gut Haus Schwarzenstein


Parkplatz: 46485 Wesel-Obrighoven, Am neuen Busch Ecke Am Reitplatz
Typ: Rund
Länge: 10,4 km
Schwierigkeit: Leicht
Höhenmeter: Eben
Für Karte: Hier klicken
Beschilderung: Weißes A2 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Waldwege, Wiesenweg
Bemerkenswertes: Umspannwerk, Haus Schwarzenstein

Da auf Gut Haus Schwarzenstein eine Jagdmeute untergebracht ist, wird empfohlen auf dieser Route keinen Hund mitzuführen.

Vom Parkplatz geht es zurück auf die Zufahrt und dann nach rechts. Am T-Stück dann links herum. Man erreicht einen sandigen Reitweg und kreuzt diesen nach links. Vorbei an einem Sprunghindernis führt der Wanderweg auf einen schmalen Trampelpfad parallel zum Reitweg. Im Wald steigt der Pfad einmal kurz an. An der folgenden Kreuzung weiter geradeaus. Kurz darauf rechts halten und vorbei an einem weiteren Sprunghindernis nun links ab. Der Weg mündet in eine Straße, welcher man nach rechts folgt. Vor Hausnummer 46 geht es nun auf Asphalt nach links. An der Straße „Am Vinkel“ weiter in Laufrichtung. Dort wo der Asphaltweg nach links knickt, geht es auf einem Wiesenweg weiter geradeaus. Danach wird eine Grundstückszufahrt gekreuzt und dann hält man sich rechts. Diesem breiten und asphaltierten Wirtschaftsweg sehr lange folgen. Man passiert den „Möllenweg“, dann führt er bis kurz vor die „A3“ und biegt dann nach rechts in den „Schwarzensteiner Weg 71-77“. Weiter auf Asphalt geht es an einer Gruft und einem kleinen, etwas abseits gelegenen, See vorbei. Kurz darauf biegt der Weg nach rechts. Diesem, auch von Reitern häufig genutzten, Weg folgt man nun lange. Hinter der dritten Wassergewinnungsanlage teilt er sich und es geht auf dem rechten Zweig weiter, bis er an einem querenden Asphaltweg endet. Jetzt links abbiegen. Vor einem Anwesen geht es rechts ab. An der folgenden Wegeteilung abermals rechts halten. Nach geraumer Zeit erreicht man eine große Wegespinne. Hier links in Laufrichtung auf dem breiten Wanderweg bleiben und ihn bis zu dessen Ende an einer Straße nicht mehr verlassen. An der Straße rechts abbiegen und dieser bis zur Kreuzung mit der Straße „Am Reitplatz“ folgen. Nun rechts ab und weiter vorbei am Hotel. Die Nächste nun links zurück zum Parkplatz


Viel Spaß beim nachwandern.
Jürgen


Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016


PS: Die Bilder entstanden Oktober 2012

Weitere Informationen zu diesem Weg und über 780 weiteren gibt es hier: www.wanderwegewelt.de.

Alle kommenden und auch bisherigen Wandertipps gibt es nun auch auf der Lokalkompass-Wanderwegewelt-Themenseite. Zu erreichen unter:www.lokalkompass.de/themen/wwwwanderwegeweltde.
2
1
1
3
2 1
2
1
2
1
1
2
1
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
25.062
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 30.12.2015 | 19:40  
21.683
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 30.12.2015 | 21:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.