15.000 Euro im Topf: Kreissportbund Wesel fördert Vereine, die sich um Flüchtlinge kümmern

Anzeige

Dem Kreissportbund Wesel stehen Fördermittel in Höhe von bis zu 15.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Integration durch Sport“ zur Verfügung. Diese sollen komplett den Sportvereinen zu Gute kommen, die sich in der kurzfristigen Flüchtlingshilfe und/oder in der langfristigen und nachhaltigen Integrationsarbeit im und durch den Sport engagieren.

Mitgliedsvereine des Kreisportbundes Wesel können, sofern sie gemeinnützig sind, die Doppelmitgliedschaft besitzen und an der jährlichen Bestandserhebung des Landessportbundes NRW teilgenommen haben, eine Förderung von bis zu maximal 1.500 Euro für das Jahr 2016 beantragen.

Das Antragsformular, die Förderbedingungen sowie weitere Informationen erhalten Interessierte unter http://www.ksb-wesel.de oder unter der Telefonnummer 0281 3009493.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.