Aus für das Taubenhaus am Rhein: RWZ-Gebäude wird abgerissen

Anzeige
Auffangstation für rund 2.000 Euro (Foto: privat)
Das Stadttaubenprojekt Wesel muss völlig unerwartet und nun relativ kurzfristig den Standort des 2010 auf dem Hochdach des RWZ-Gebäudes am Rhein errichteten Stadttaubenhauses samt Auffangstation (Nebenhaus) aufgeben,da das Gebäude abgerissen wird. Die bisher seit Anfang November 2016 geführten Gespräche zwischen Projektleiterin Silja Meyer-Suchsland und Firmen im Hafengebiet sind bisher ohne Aussicht geblieben, dass in Kürze oder in absehbarer Zeit eine neue Fläche am Rhein gefunden werden kann. Die Firmen gehen scheinbar davon aus, dass die neue Fläche samt direktem Umkreis (vermehrten) Verunreinigungen durch den Taubenschwarm ausgesetzt sei; dabei bleibt der Taubenkot zu über 80 % im Taubenhaus. Die Stadttauben verlassen nur für Rundflüge am Tage ihre Unterkunft.

Der Verlust beider Taubenhäuser, die 2010 für knapp 6.000 Euro gebaut wurden, ist für das Projekt enorm. Ein Abbau der massiven Holzhäuser ist personell nicht zu schaffen; für ein Herunterheben der Häuser mit einem Kran hat sich bisher noch kein Unternehmen gefunden. Daher gilt es nun, neben der vordringlichen Standortsuche in der Hafenstraße Sponsoren zu gewinnen, die - gegen Spendenbescheinigung - dem Projekt den Neustart am Rhein ermöglichen mit der Errichtung eines Taubenhauses an anderer Stelle.

Das Stadttaubenprojekt Wesel setzt sich seit 2010 mit ehrenamtlicher Leitung sowie Helferinnen und Helfern für die tierschutzgerechte Reduzierung der Weseler Stadttauben ein, indem 2011 sowie 2015 weitere Stadttaubenhäuser dazukamen, eines auf dem Parkdeck des Kaufhauses und ein Taubenraum im Domviertel. Dort werden die Eier gegen Kunsteier ausgetauscht (über 500 Eier pro Jahr pro Schlag) sowie rund 500 kg Taubenkot (pro Jahr pro Schlag) entsorgt. Letzterer bleibt so der Innenstadt erspart.
2013 war das Projekt eines der Preisträger des RWE-Klimaschutzpreises und erhielt 2.000 Euro.
Gebäude- und Flächenbesitzer in der Hafenstraße, die helfen können, werden gebeten, das Projekt zu kontaktieren unter 0281/4056363.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.