Bahnhofsgebiet bald taubenfrei?

Anzeige
Während der Ortsbesichtigung rund um den Bahnhof mit Gebäudeservice, Ordnungsamt der Stadt sowie der Projektleitung im Mai 2015 fiel dieses brach liegende Grundstück hinter dem Bahnhof ins Auge
Eine Bürgeranregung auf Genehmigung einer Fläche zum Bau und Betreiben eines dritten Stadttaubenhauses am Weseler Bahnhof hat die Projektleitung Ende November 2015 bei der Bürgermeisterin sowie den Ratsparteien eingereicht. Eine Eingangsbestätigung von die Stadt kam bereits zurück.

Bereits Anfang des Jahres hatte das Projekt einen Standort am Ölberg vor dem Bahnhof vorgeschlagen, der aber durchgehend von den Ratsparteien als nicht durchsetzbar gehalten wurde.
Der nun anvisierte und bereits im Ortstermin mit der Stadt besichtigte Standort liegt an der Friedenstraße hinter einer Werbetafel auf einer städtischen Fläche. Zur Zeit wartet das Projekt ab, wie die Stadt sich entscheidet.

Das Taubenhaus zur Eindämmung der Stadttauben am Bahnhof/Berliner Tor wäre das dritte Haus des Projekts seit dem Projektstart in 2010 und dringend überfällig. Die Anzahl von Stadttauben rund um den Bahnhof, am Franz-Etzel-Platz, vor allem in der Wilhelmstraße, Berliner Tor, Wallstraße usw. ist erschreckend gestiegen und wirft kein gutes Licht auf die von alle Seiten gewünschten Belange, die Innenstadt taubenkotfrei zu halten.
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.