Barrierefreier Zugang für ein Café an der Rheinpromenade

Anzeige
Karl-Heinz Ortlinghaus (CDU-Ratsmitglied) wendet sich mit folgendem Antrag an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel:

"Am 26.08.2016 wurde in einem Leserbrief über einen Besuch an der Weseler Rheinpromenade berichtet. Als Rollstuhlfahrerin konnte die Leserbriefschreiberin leider nicht das erste Café an der Promenade betreten, da kein geeigneter Eingang vorhanden war.

Auf Nachfrage wurde ihr gesagt, dass die Stadt Wesel den Anbau einer Rampe immer wieder wegen Hochwassergefahr ablehne.

Entspricht das den Tatsachen? Welcher Hintergrund steckt dahinter?"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.787
Neithard Kuhrke aus Wesel | 29.08.2016 | 10:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.