Bauliche Instandhaltung / Unterhaltung des BislichBades

Anzeige
Die CDU-Fraktion der Stadt Wesel wendet sich mit folgendem Antrag an die Bürgermeisterin:

"Die bis heute nicht geklärten Fragen unserer Fraktion zum baulichen Zustand des BislichBades und der laufenden Instandhaltung dulden keinen Aufschub mehr. Es darf nicht sein, dass hierdurch möglicherweise die positiven Gespräche zwischen Verwaltung und Vereinen in der entscheidenden Phase ins Stocken geraten. Vor Übergabe des Bades ist der bauliche Zustand des Gebäudes und der Anlagen zu prüfen und der Unterhaltungsaufwand zu beziffern. Es ist daher unerlässlich, dass neben dem zuständigen Dezernenten auch der Geschäftsführer der Bäder GmbH in der nächsten Sitzung des Gebäudeausschusses hierzu berichtet und die fehlenden Fragen vollumfänglich beantwortet werden.

Bereits mit Schreiben vom 08.10.2015 hatten wir Ihnen einen umfangreichen Fragenkatalog übersandt. Insbesondere der Punkt 5: "Wie stellt sich derzeitig der bauliche Zustand des Gebäudes und der Einrichtungen dar, wie hoch ist der Unterhaltungsaufwand?", ist bislang nicht ausreichend beantwortet. Im Gegenteil! Städt. Bäder GmbH und der Kämmerer haben sich gegenseitig die Zuständigkeit zugeschoben. Hierauf hatten wir zuletzt mit Schreiben vom 28.01.2016 hingewiesen und am 10.02.2016 erneut ein Schreiben des Kämmerers mit Verweis auf die Zuständigkeit der Bäder GmbH erhalten.

Daher stellt sich uns die Frage, die wohl auch die Vereine zu tiefst interessiert: Wurde in den letzten Jahren das BislichBad überhaupt gezielt unterhalten und wer ist denn dieser Aufgabe nachgekommen?

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz (Fraktionsvorsitzender)
Michael Brinkhoff (Ratsmitglied)"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.