Bebauungsplan „Am Schwan“

Anzeige
Wesel: Am Schwan | Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp,

der SPD Ortsverein Wesel-Ost hat bekanntlich am 15.06.16 eine Bürgerversammlung zur Aufstellung des Bebauungsplans „Am Schwan“ mit ihren Mitarbeitern den Herren Prior und Brandenburg durchgeführt.
An dieser Bürgerversammlung nahmen über 50 interessierte Anwohner Lackhausens teil.
Der vorgestellte Bebauungsplanentwurf wurde in der Art und Gestaltung der Bebauung und der geplanten künftigen verkehrlichen Erschließung von den Teilnehmern allgemein befürwortet.
Als problematisch wurde hier die mögliche Führung des Baustellenverkehrs diskutiert.

Wir möchten hiermit im Vorfeld auf dieses Problem aufmerksam machen.

Die Erschließung des Baugebietes über die schmalen Straßen „Am Schwan“ und „Hoher Weg“, die auch als Schulweg genutzt werden, erscheint problematisch. Auf diesen Straßen kann aufgrund der Ausbaubreiten eigentlich kein Begegnungsverkehr von schweren Lkw stattfinden.

Hier kam aus der Versammlung die Anregung Einbahnstraßenregelungen für den notwendigen Baustellenverkehr zu überlegen.
Ferner wurde angeregt, für den Baustellenverkehr eventuell eine provisorische Zufahrt direkt von der Emmericher Straße, ähnlich der ehemaligen Rampe Helmut-Stieff-Weg/ Ludwig-Beck-Weg, anzulegen.
Falls dies nicht möglich ist, sollte geprüft werden, ob der Baustellenverkehr über das ehemalige „NIAG-Grundstück“ oder den hieran vorbeiführenden Teil der Straße „Am Schwan“ geführt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Wolfgang Spychalski
-Vorsitzender -
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.