Büdericher CDU verärgert über die Weseler Grünen

Anzeige
(Foto: Rike/pixelio.de)
Nach der gestrigen Begehung der Büdericher Grundschule durch Vertreter des Schulausschusses, der Verwaltung und der Eltern erreichten den CDU-Ortsverband Büderich mehrere Anrufe verunsicherter Eltern. In den Telefonaten wurde deutlich, dass der Vorsitzende der Grünen im Rat der Stadt Wesel, Ulrich Gorris, versuchte Büdericher und Gindericher Eltern und das Bürgerforum Büderich gegeneinander auszuspielen.

Herr Gorris hat den anwesenden Elternvertretern vorgeschlagen benötigte Gelder für den Umbau der Schule aus den Mitteln für den in 2015 vorgesehenen Straßenumbau der Weseler Straße einzufordern. Als Druckmittel dienen ihm offensichtlich nun die Schulkinder, die er vorschiebt, um den von ihm ungewollten Umbau der Weseler Straße zu verhindern.

Konkret hat er vorgeschlagen bei einer Elternversammlung Stimmung gegen den Straßenumbau zu machen. Die ohnehin wegen der Zusammenlegung der Grundschulen verunsicherten Eltern jetzt noch einseitig parteipolitisch vor seinen Karren zu spannen empfinden wir als Skandal. "Was treibt die Weseler Grünen um?", so das Vorstandsmitglied der Büdericher CDU, Andreas Üffing. Und weiter: "Erst lassen sie die Gindericher Grundschule sterben, dann sollen dort Räume künftig leer stehen, in Büderich aber schnellstmöglich viel Geld investiert und gleichzeitig die städtebauliche Entwicklung des Ortskernes verhindert werden". Auch muss man sich doch die Frage stellen warum plötzlich das Raumangebot in Büderich ein Problem darstellt und die Grünen jetzt, ohne Feststellung des Bedarfs durch die entsprechenden Gremien, im Schweinsgalopp Gelder bereitstellen wollen. Als Politiker für Büderich begrüßen und begleiten wir gerne positive Entwicklungen für die Kinder und die Zukunft unseres Dorfes, mit der Vorgehensweise jedoch können wir uns nicht anfreunden!


Jürgen Linz, CDU-Fraktionsvorsitzender im Rat, ist über das Verhalten von Uli Gorris ebenfalls irritiert:" Politik darf die Menschen nicht zum Spielball eigener Interessen missbrauchen. Wenn Herr Gorris sich im Rat nicht durchsetzen kann, dann scheinen seine Argumente doch wohl zu dürftig zu sein. Das Zusammenwachsen der Schulen darf aberkeinesfalls durch solche Aktionen gestört werden. Mich wundert aber auch, dass der Schulleiter in dringenden Angelegenheiten kein Gespräch mit den örtlichen Politikern gesucht hat".

Mit freundlichen Grüßen

CDU Ortsverband Büderich
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.788
Neithard Kuhrke aus Wesel | 20.02.2015 | 23:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.