Bürger helfen mit bei der Dorfentwicklung: Infos im Netz und Ortsbegehungen im Februar

Anzeige

Ab sofort können sich Bürgerinnen und Bürger über die Dorfinnentwicklung in Büderich und Ginderich im Internet informieren. Für beide Orte wurden eigene Internetseiten erstellt. Nämlich für Büderich ( http://www.dorfentwicklung-buederich.de ) und für Ginderich ( http://www.dorfentwicklung-ginderich.de ).

Neben Informationen rund um die Dorf-Konzepte haben Bürger die Möglichkeit, mit Verantwortlichen in Kontakt zu treten. Daneben werden wichtige Termine wie Bürgerversammlungen angekündigt.

Mitmachen 2.0: Via Facebook sich beteiligen

Um möglichst viele Bürger an dem Projekt zu beteiligen und darüber zu informieren, nutzt das Ingenieurbüro Oekoplan neue Wege der Kommunikation. Über Facebook können Bürgerinnen und Bürger dem Büro Ideen und Hinweise an die Hand geben. So können sich auch jene beteiligen, die an den Bürgerversammlungen nicht teilnehmen können.

Up-to-Date dank WhatsApp

Eine weitere Neuerung ist der WhatsApp Newsletter. Per WhatsApp bleiben Bürger über die Dorfinnenentwicklung auf dem neuesten Stand. Um aktuelle News per WhatsApp zu empfangen, müssen Interessierte die Nummer: 0160 / 922 95 996 in ihrem Telefon speichern. Anschließend muss an die abgespeicherte Nummer eine Nachricht mit „Büderich“ oder „Ginderich“ per WhatsApp für die News des jeweiligen Dorfes geschickt werden. Der Newsletter kann jederzeit mit „Stop: Büderich“ oder „Stop: Ginderich“ beendet werden. Der Kontakt kann dann gelöscht werden.

Die öffentliche Auftaktveranstaltung für Büderich findet im Saal der Gaststätte „van Gelder“ am Mittwoch, 1. Februar, 19 Uhr statt. In Ginderich startet das Bürgerprojekt im katholischen Pfarrheim am Donnerstag, 9. Februar, 19:30 Uhr.

Öffentliche Dorfrundgänge finden für Büderich am Samstag, 11. Februar, 14 Uhr, Treffpunkt Marktplatz und für Ginderich am Samstag, 18. Februar, 13 Uhr, Treffpunkt vor dem katholischen Pfarrheim, statt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.