CDU Wesel beim Heimatverein Bislich

Anzeige
CDU besucht Heimatverein Bislich
CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen Linz, das Bislicher CDU-Ratsmitglied Ulrich Richartz und weitere Vertreter der CDU waren in dieser Woche beim Vorstand des Heimatvereins Bislich zu Gast.
Der stellvertretende Vorsitzende Kornel Schmitz präsentierte den Gästen die aktuell 16 Projekte, mit denen die Mitglieder des Heimatvereins beschäftigt sind. Museumsleiter Peter von Bein erläuterte bei einer Begehung den Stand der Umbauarbeiten des Museums und Edmund Ramms, Chef der Bislicher Fähre, erklärte vor Ort am Fährkopf die aktuellen Planungen zum Umbau. Franz Schweers, zuständig für alle Baumaßnahmen, zeigte den Besuchern der CDU die alte Schmiede Kock, das jüngste Bauprojekt der Bislicher.
„Es ist sehr beeindruckend, mit welchem Engagement hier in Bislich zu Werke gegangen wird“, so Jürgen Linz. Als Vorsitzender des Koordinationsausschusses in Büderich weiß Jürgen Linz um den Wert von ehrenamtlichem Engagement. „Aber das hier ist alles so gut durch organisiert und geplant, dass man gar nicht anders kann, als tief beeindruckt zu sein. Letzte Station des Besuches war der Kirchengarten an der St. Johannes Kirche, der fachkundig von Edmund Ramms vorgestellt wurde. Auch hier waren die Besucher vom Engagement in diesem Kleinod sehr angetan.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.