Den Schulz-Effekt gibt es nicht

Anzeige
Sagte Armin Laschet Anfang Mai.
Herr Laschet war nie in Wesel. Sonst wüßte er; hier gibt es ihn.
Zumindest entsteht der Verdacht, wenn richtig ist was beim Bier geplaudert wird.


Der Mann der alles und jeden bei der geringsten Kritik anpöbelt und sich als der einzige aufrechte Politiker darstellt, sich vehement gegen Klüngel und Postengeschacher ausspricht hat, nach nur wenigen Monaten Mitgliedschaft in der SPD, einen neuen Job.
Er ist wohl seit Monatsbeginn gut dotiertes Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse, am Rat vorbeigemauschelt.

Das ist der Mann der mit der www im Mai 2014 vollmundig erklärte: „Es stinkt zum Himmel. Wir garantieren Transparenz und keine Hinterzimmerpolitik.“

Ob Herr Schulz wohl seine Mitgänger von der www-Gemeinschaft informiert hat?
Gibt es für die nun auch Pöstchen?

Vielleicht erfahre ich das bei einem Bierchen, denn es heißt nicht umsonst „Feind, Todfeind, Parteifreund“.
0
7 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 18.05.2017 | 22:05  
12
Patrick te Paß aus Wesel | 18.05.2017 | 22:33  
23
Karsten Julich aus Wesel | 18.05.2017 | 22:45  
15
Moritz Hußmann aus Wesel | 18.05.2017 | 22:53  
23
Karsten Julich aus Wesel | 18.05.2017 | 23:00  
12
Patrick te Paß aus Wesel | 18.05.2017 | 23:26  
1.561
Manfred Schramm aus Wesel | 20.05.2017 | 23:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.