Die Weseler Hansegilde: Freundliche Bewahrer eines handelspolitisch wertvollen Kulturguts

Anzeige
Die Mitglieder des Hansegilde in Original-Kluft. (Foto: privat)

Die Hanse war ein Verbund von Kaufleuten. Ihr gehörten rund 200 Hafen- und Binnenstädte an. Kein anderer Zusammenschluss von Städten erreichte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit den Einfluss oder die Ausdehnung der Hanse.

Die Hanse bot ihren Mitgliedern Schutz im Ausland, vertrat ihre Handelsbelange gegenüber fremden Machthabern, verschaffte Handelsprivilegien (Zollbefreiung) und entschied Streitigkeiten in den ausländischen Niederlassungen durch
eine eigene Gerichtsbarkeit. Vom 13. bis Mitte des 15. Jahrhunderts beherrschte die Hanse weitgehend den Fernhandel des nördlichen Europas.

Die Stadt Wesel trat 1407 der Hanse bei und erlangte eine einflussreiche Stellung. Für die aus den Niederlanden und Westfalen eingeführten Waren wurde Wesel wegen seines Standortes an Rhein und Lippe zum wichtigsten Stapel- und Umschlagplatz nach Köln. Durch die wachsende Wirtschaft wurde die im Spätmittelalter einsetzende große Bautätigkeit in Wesel finanzierbar. Diese gute Lage am Rhein wurde der Stadt im Zweiten Weltkrieg zum Verhängnis, da sie fast vollständig zerstört wurde.

Hanse heute

Heute ist die Hanse ein aktives Netzwerk von Städten, die der historischen Hanse angehörten und mit dieser im regen Handelsaustausch standen. Mit einem Internationalen Hansetag wurde dieser moderne Städtebund im Jahre 1980 in der niederländischen Stadt Zwolle gegründet.
Die neue Hanse hat sich zur Aufgabe gemacht, den Geist der Hanse als Lebens- und Kulturgemeinschaft lebendig zu halten. Durch die Traditionspflege und den regen Austausch möchte die Hanse zur wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen
und staatlichen Einigung Europas beitragen.

Heute gehören der neuen Hanse 187 Städte aus 16 Ländern an. Sie reicht von Island bis nach Russland. Darüber hinaus ist Wesel Teil des Westfälischen Hansebundes.
Dem Westfälischen Hansebund gehören 48 Städte aus Hessen, Niedersachsen und Westfalen an. Seit 2009 gibt es auch den Rheinischen Hansebund, den Wesel
mitgegründet hat.

Vor 20 Jahren wurde an einem historischen Hanseabend die Hanse-Gilde Wesel im Ratskeller gegründet. Die Hanse-Gilde Wesel widmet sich der Geschichte Wesels als Hansestadt. Durch unterschiedliche Aktionen wird die Geschichte der Hanse in Wesel für Bürgerinnen und Bürger „lebendig“ gemacht.

Hanse-Gilde in Wesel

Eine kurze Übersicht der Tätigkeiten der letzten beiden Jahre:
· Führungen / Bewirtungen: 400 Personen pro Jahr haben an Führungen teilgenommen. 800 Gäste wurden bewirtet.

· Veranstaltungen: Westfälischer Hansetag 2016, Kulturnacht
– historische Gaststätte in der Kasematte
· „White Dinner“ der Soroptimisten
· Emmericher Lichter: Schifffahrt zu niederländischen
Hansestädten
· Weitere 64 Termine wurden wahrgenommen.
· Sanierung: Toilette und Boden der Kasematte
· Ausweitung des Kostümfundus

Das Hansefest in Wesel

Die Hansezeit gilt in der Weseler Stadtgeschichte als eine der wirtschaftlich und kulturell erfolgreichsten Epochen. So kam es, dass anlässlich des 750-jährigen Bestehens der Stadt Wesel im Jahr 1991 erstmals der Internationale Hansetag in Wesel gefeiert wurde. Über 96 Hansestädte nahmen daran teil, von denen sich wiederum 76 auf einem Hansemarkt präsentierten.
Aufgrund des durchweg positiven Anklangs entstand die Idee, alljährlich im Oktober ein Hansefest in Wesel zu veranstalten. Daraufhin wurde das Historische Hansefest ins Leben gerufen, bei dem Hansegilde, Kaufmannschaft und Stadt Wesel bis heute am letzten Wochenende im Oktober an den Beitritt Wesels zur Hanse im Jahre 1407 erinnern.
Das Hansefest zieht jährlich tausende Gäste aus nah und fern in die Hansestadt Wesel am Rhein. Es ist die mit Abstand meist frequentierte Veranstaltung in Wesel. Hotels in Wesel sind zu Zeiten des Hansefestes ausgebucht. Im vergangenen Jahr fand der Westfälische Hansetag in Wesel statt. Anlässlich des 775 – jährigen Stadtjubiläums kamen Besucher und Delegationen aus den Hansestädten des Westfälischen Hansebundes nach Wesel. Etwa 150.000 Besucher strömten in die Weseler Innenstadt zum Westfälischen Hansetag. Der Umsatz wird in Millionenhöhe
geschätzt.

Westfälischer Hansetag in Wipperfürth

In diesem Jahr wird die Hansestadt Wipperfürth den Westfälischen Hansetag organisieren. Eine Delegation der Hanse-Gilde Wesel wird historisch gewandet mit einer Postkutsche von Wesel nach Wipperfürth fahren. Der Start war heute (Donnerstag, 29. Juni, 8.30 Uhr). Auch in Wesel wird in diesem Jahr einiges geboten, um die Tradition der Hanse fortleben zu lassen.

Programm der Hanse-Gilde 2017

Für 2017 sind folgende Termine bzw. Veranstaltungen geplant:

· Stadtführungen – Vorbuchungen sind möglich. U.a.
„Wesels eigener Weg in die Reformation“. Im August wird eine Führung speziell für Rollstuhlfahrer und Nutzer von Rollatoren angeboten.
· White Dinner am 09.07.2017 an der Zitadelle
· Emmericher Lichter
· Kulturnacht am 16.09.2017 an der Zitadelle
· 27.-29.10.2017 Historisches Hansefest in Wesel
· Jubiläumsfeier „20 Jahre Hanse-Gilde“
· 24.11.2017 – Krimidinner „Klara ist tot“
· Teilnahme am Adventmarkt
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.