Dieselfahrzeuge und deren Schadstoffeingruppierung!

Anzeige

Dieselfahrzeuge und deren Schadstoffeingruppierung!


Ein Trauerspiel, eine unendliche Geschichte, ein Skandal sowieso, Betrug, Manipulationen, Vortäuschung falscher Tatsachen, Korruption, Vorgaben der Politik, die zeitlich, oder finanziell nicht umsetzbar gewesen sind, Profitgier der Konzerne, Firmen- und Konzern-Erhaltungsmaßnahmen, Aktienabsturzvermeidung, den Überblick verloren, Zukunft aus dem Auge verloren, die Weitsichtigkeit verlernt!
Was ist es?
Warum kränkelt dieses System?
Und warum profiliert sich die Partei, die Partei, die Umweltbewusstsein plädiert und aus Frust von Unzufriedenheit der Bevölkerung gewählt wurde und daraufhin in den Parlamenten einziehen durfte, sich hier nicht?
Bestimmt könnte ich noch viele weitere negative Schlag- Kurzwortsätze aufführen, es bringt mir aber nichts! Mein Dieselfahrzeug erfüllt die Euronormgruppe 6, trotzdem kann ich die blaue Plakette "Euro 6" nicht erwerben. Es ärgert mich schon!
Erst VW und heute nun, am 23. Mai - 23 Staatsanwälte und 230 Polizisten aus Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen und Sachsen bei den Daimler Werken, wegen möglicher Manipulationen der Abgaswerte von Dieselfahrzeugen.
Bedauerlicherweise rücken zunehmend immer mehr Autokonzerne, wegen möglicher Abgas- Manipulationen bei Dieselfahrzeugen ins Visier der Justiz.
Politik steht daneben und sagt meistens: "Wir müssen aus den Vorfällen lernen."
Arbeitnehmer sollten sich diesen Spruch auch einmal aneignen, mal sehen, was dann passiert....
0
1 Kommentar
4.284
Siegmund Walter aus Wesel | 30.08.2017 | 23:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.