„Ein Teil tut nicht weh“ -Pressemitteilung-

Anzeige
Mitarbeiterin der Weseler Tafel zusammen mit der Vorsitzenden der Jungen Union, Madeleine Wienegge und dem stellv. Vorsitzenden, Sebastian Nuyken.
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 6.12. hat die Junge Union Wesel erfolgreich ihre Aktion „Ein Teil tut nicht weh“ zu Gunsten der Weseler Tafel veranstaltet.
Insgesamt konnten wir in einem Zeitraum von 10.00 bis 14.00 Uhr 71 große Kisten voll Lebensmittel bei Rewe in Fusternberg und bei Komp in Lackhausen für die Weseler Tafel sammeln.

Wie auch schon im letzten Jahr sind wir auf große Resonanz gestoßen.
Die Tafel bedankte sich bei uns vor allem für die Süßigkeiten, welche sofort an die Familien weitergeleitet werden, damit die Kinder zu Weihnachten Süßigkeiten haben.

An dieser Stelle möchte sich die Junge Union Wesel ganz herzlich bei den beiden Supermärkten für die Unterstützung und bei allen Spendern für ihre Großzügigkeit bedanken.

Nächstes Jahr vor Weihnachten wird die Junge Union Wesel die Aktion „Ein Teil tut nicht weh“ wieder veranstalten.

Mit freundlichen Grüßen

Madeleine Wienegge
(Vorsitzende der Jungen Union Wesel)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.