Entwicklungskonzept Histenbruch in Bislich

Anzeige
Die Rekultivierungs-Expertin Beate Böckels von der Holemans GmbH hat der CDU-Fraktion auf der gestrigen Sitzung das Entwicklungskonzept Histenbruch vorgestellt.

Hier wird nicht nur ausgekiest, sondern anschließend erstklassige Natur- und Erho-lungsflächen geschaffen. Erstmalig ergibt sich die Möglichkeit, Seen zu vernetzen und dadurch eine sehr große Attraktivität für ruhigen Wassersport zu schaffen. Auch wird berücksichtigt, die Seen einsehbar zu machen. Das dürfte auch für den Radtourismus rund um Bislich von besonderer Bedeutung sein.

"Die CDU begrüßt mit Blick auf den Wegfall von Flächen und Straßen, dass bereits vor Antragseinreichung Gespräche mit Anliegern, Nachbarn und Nutzern geführt und weitestgehend schon jetzt Einigkeit erzielt wurde. Ein positives Miteinander von Wirtschaft, Stadt und Bevölkerung dient auch der gewollten touristischen Entwicklung und ist der richtige Weg." Jürgen Linz (CDU-Fraktionsvorsitzender)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.