Es geht voran in Sachen BislichBad. Arbeitspakete sind geschnürt !

Anzeige

Stadtverwaltung und Vereine haben ihre Hausaufgaben gemacht. In einem ausgesprochenen konstruktiven Gespräch wurden wichtige Arbeitspakete geschnürt, damit -wenn der Rat am 1. März den Weg für eine alternative Trägerlösung frei gemacht hat- konkret an einer soliden Lösung für das Bislichbad gearbeitet werden kann.

In den nächsten Wochen werden die Kosten für verschiedene Lösungsansätze kalkuliert um möglichst beim nächsten Termin am 7.April schon konkretere Pläne schmieden zu können. Stadt/ Bäderbetriebe und Vereine wollen in den nächsten Jahren erreichen, dass die Wasserzeiten effektiver genutzt werden können. Mit alternativen Trägerlösungen könnte so erreicht werden, dass in Wesel deutlich mehr Schwimmkurse für Kinder aber auch für Erwachsene zur Verfügung stehen. Hunderte Eltern auf den Wartelisten der heutigen Schwimmkursen wird es freuen.


Eine große Hürde muss aber erst noch genommen werden: Die Ratssitzung am 1.März.2016. Der Rat muss dort über das Bürgerbegehren entscheiden und mit einem neuen Beschluss den Weg für die Zukunft des Bislichbads frei machen. Nach Prüfung der Stadtverwaltung sind von den gesammelten Unterschriften 5741 gültig. Damit sind die erforderlichen 3000 Unterschriften weit übertroffen worden. Einige Listen werden noch eingereicht, bevor die Sammlung der Unterschriften am 10.Februar 2016 offiziell abschlossen wird.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.